1. Dschungel-Finale im Minuten-Protokoll: Melanies Triumph

    Ex-Bachelor-Kandidatin und Ex-Pornosternchen Melanie Müller hat sich samt Kuscheltier tapfer zur Dschungelkrone durchgefuttert. Küchenpsychologe Jochen Bendel landet auf Platz drei und Larissa Marolt verlässt das Camp als zweitplatzierte Dschungelkaiserin der Herzen. Das Dschungelfinale im MEEDIA-Minutenprotokoll.

  2. Echter Horror! Larissa als Scream-Queen im Kino

    Für manche Camp-Bewohner in der RTL-Dschungelshow „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ ist die Ex-„Topmodel“-Teilnehmerin Larissa Marolt der pure Horror. Dabei ist sie doch eigentlich ganz sympathisch … Die Anti-Larissa-Fraktion um Winfried Glatzeder und Jochen Bendel dürfte sich jedenfalls…

  3. Dschungelcamp mit 15,4 Millionen Videoabrufen im Web

    Nicht nur im TV holt die RTL-Sendung „Ich bin ein Star, holt mich hier raus“ Top-Quoten. Mit insgesamt 15,4 Millionen Videoabrufen steuert „IBES“ nach der zehnten Sendung auf einen neuen Rekord zu. Im vergangenen Jahr erzielte die RTL-Dschungelshow mit insgesamt 21,9 Millionen Web-Abrufen den bisherigen Bestwert.

  4. Larissa: von der Mega-Zicke zur Dschungel-Queen

    Eine solche Wandlung hat es selbst in der RTL-Dschungelshow “Ich bin ein Star – holt mich hier raus!” nicht nicht gegeben. Die Ex-”Topmodel”-Kandidatin Larissa Marolt startete ihre Dschungel-Karriere als kreischende Megazicke. Nach acht Prüfungen hintereinander und vielen Tagen im Regenwald ist die junge Österreicherin zum Publikumsliebling mutiert.

  5. Emnid-Umfrage: Larissa ist nervigste Dschungelbewohnerin aller Zeiten

    Sieben Dschungelprüfungen in Folge sprechen eine deutliche Sprache: Viele Zuschauer sind von Dschungelcamperin Larissa Marolt genervt und schicken die 21-Jährige immer wieder ins Gefecht. Eine aktuelle Umfrage von TNS Emnid im Auftrag der Programmzeitschrift auf einen Blick bestätigt: Das Model aus Österreich ist die größte Dschungelcamp-Nervensäge aller Zeiten (32 Prozent).

  6. Dschungelcamp, das neue TV-Lagerfeuer

    Die aktuelle achte Staffel der RTL-Dschungelshow “Ich bin ein Star – holt mich hier raus!” befindet sich auf Rekordkurs. Noch nie zuvor war die Show so früh so erfolgreich. Die Dschungelshow ist damit auf demselben Quotenniveau wie Top-Fußball oder der Schweiger-”Tatort”.

  7. Mysteriöser Posting-Schwund: Wendlers digitales Dschungel-Harakiri

    Zu Beginn dieser Staffel bestand kurz die Gefahr, dass Michael Wendler nach dem Dschungelcamp sympathischer wirken könnte als vorher. Diese Gefahr ist seit seinem unrühmlichen Auszug gebannt.

  8. Dschungelcamp ist Top-Thema im Social Web

    „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ ist nicht nur im TV ein Hit, sondern dominiert auch das Social Web. Innerhalb der ersten fünf Tage zählte die Media-Beratung Mediacom Deutschland bereits 156.000 Tweets auf Twitter. „Zu keinem Fernsehformat wurde in so kurzer Zeit so häufig auf Twitter diskutiert, wie jetzt zur achten Staffel“, heißt es in der Sonderauswertung des Social TV Buzz-Rankings.

  9. Weichei Wendler: Chronik eines Image-GAUs

    Nun hat er seine 15 Sekunden Ruhm noch einmal gehabt, der Wendler. Als das Publikum den aufdringlichen Disco-Schnulzier nicht einmal mehr in die engere Auswahl zu einer Dschungelprüfung wählen wollte und ihm Larissa die Show stahl, da nahm der Wendler seinen Hut und verdrückte sich. Sollte der Wendler vorgehabt haben sein Image zu polieren, so ist das gründlich schiefgegangen.

  10. Der wahre Dschungel der Larissa Marolt

    Dschungelcamp-Kandidatin Larissa Marolt zieht breite Aufmerksamkeit auf sich. Seit Start des RTL-Erfolgsformates „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ konfrontiert die Österreicherin Mitbewohner des Camps, Zuschauer und Medien mit ihrem außerordentlich übersichtlichen Portfolio sozialer Kompetenzen.