1. Volle Drohnung: US-Magazin Time lässt Cover von knapp 1000 Mini-Helikoptern über kalifornischer Wüste formen

    Ein bei deutschen Verlagshäusern kaum denkbares Cover-Experiment: Für die am heutigen Freitag erscheinende Ausgabe hat das US-Magazin Time knapp 1.000 Drohnen starten lassen. Mit Lichtern ausgestattet, formten sie das Titelbild mit seinem markanten roten Rahmen in gigantischer Größe in der Luft – und illustrierten die Cover-Story „The Drone Age“. Unterstützt wurde Time vom Chip-Hersteller Intel.

  2. Amazon schlägt mehrspurige Luft-Autobahn für Drohnen in den USA vor

    Der Online-Händler Amazon will das Chaos durch Drohnen im Luftverkehr in den USA eindämmen. Amazon schlug auf einer Konferenz vor, dass Transport-Drohnen auf verschiedenen Spuren in unterschiedlicher Höhe fliegen. Inklusive Schnellspur und Nahverkehrsspur.

  3. Buzzfeed experimentiert mit Drohnen-Journalismus

    Buzzfeed erforscht Drohnen: Die US-Webseite will neue Werkzeuge für kreative Ideen rund um den Journalismus entwickeln und anderen Medien zur Verfügung stellen. Ein Innovations-Team solle ab Sommer „neue Formate, neue Ideen und neue Technologien für den Journalismus und die Medien insgesamt“ entwickeln, erklärten die Betreiber.

  4. Kampf um weltweite Web-Versorgung: Google kauft Drohnen-Hersteller

    Es ist ein spannendes Tech-Wettrennen: Google und Facebook wollen so schnell wie Möglich Milliarden Menschen in Schwellen- und Entwicklungsländern neu ins Internet bringen. Schlüsselelement der Pläne der Silicon-Valley-Konzerne sind dabei riesige solarbetriebene Drohnen. Die automatischen Flugobjekte sind dabei so groß wie eine Boeing 767.