1. Kartellbehörden geben grünes Licht: Divimove und Tube One Networks schließen sich zusammen

    Die Übernahme von Tube One Networks durch Divimove ist beschlossen. Durch die Zustimmung der Kartellbehörden gehört die Social-Media-Agentur fortan zur RTL Group. Der Zukauf ist Teil einer Wachstumsstrategie der Bertelsmann-Tochter.

  2. RTL Group bündelt ihr digitales Video-Geschäft europaweit bei Divimove

    Die RTL Group hat verkündet, ihr digitales Video-Geschäft europaweit bei Divimove mit Sitz in Berlin zu bündeln. Dafür werden die skandinavischen (United Screens) und niederländischen Aktivitäten (RTL MCN) bei Divimove integriert. Divimove repräsentiert dann nach eigenen Angaben über 1.000 Video-Creator in neun europäischen Ländern.

  3. Red Bull vor Playstation und Warner Bros.: Das sind die größten Youtube-Marken 2017

    YouTube-Videos sind für viele Unternehmen ein unverzichtbares Werbemittel geworden. 90 Prozent der 500 größten globalen Marken verfügen bereits über mindestens einen eigenen YouTube-Kanal. Der Online-Video-Produzent Divimove hat untersucht, welche Branchen die größten Reichweiten auf der Google-Plattform erzielen. Angeführt wird die Rangliste von Marken aus den Bereichen Medien und Technik.

  4. „Shootrs“: Wie UFA und Divimove neue YouTube-Stars aufbauen wollen

    Wer im Jahr 2014 bekannt werden will, geht nicht ins Fernsehen, sondern bastelt sich ein Videoformat bei YouTube. YouTube-Stars wie Y-Titty und Le Floid schießen wie Pilze aus dem Boden, in einem medialen Paralleluniversum zur klassischen TV-Branche. Sogenannte Multi-Channel Networks (MCN) helfen den YouTubern dabei, sich besser zu vermarkten. Die UFA und das MCN Divimove stellten am Mittwoch ihr Programm „Shootrs“ vor.

  5. ProSiebenSat.1 steigt bei YouTube-Vermarkter CDS ein

    Der TV-Konzern ProSiebenSat.1 ist mit 20 Prozent bei dem us-amerikanischen Multichannel-Network Collective Digital Studios (CDS) eingestiegen. CDS vermarktet amerikanische Webstars und Formate wie „The Annoying Orange“, „Epic Meal Time“ und „FreddieWong/Video Game High School“. Rund 600 Channels , u.a. bei YouTube, gehören zum CDS-Netzwerk. Als Käufer der 20 Prozent tritt die P7S1-Produktionstocher Red Arrow auf.