1. Ogilvy will Mittelständlern bei der Digitalisierung helfen

    Mittelständischen Unternehmen fehlt oft der richtige Weg zur erfolgreichen Digitalisierung. Ogily will jetzt den Unternehmen dabei helfen, die für sich passende Strategie zu entwickeln und veröffentlicht ein Whitepaper, sozusagen als Bauanleitung.

  2. Tom Goodwin

    Die acht Mythen des Marketings entzaubert

    Bestseller-Autor Tom Goodwin nutzte seinen Kurzauftritt auf dem Madfest anywhere, um Technologie-getriebenes Marketing zu entmystifizieren. Goodwin ist alles andere, als ein Technologieverweigerer. Der Mann kennst sich bestens aus und packt den omnipräsenten Overhype bei seinen Wurzeln.

  3. Das sind die Highlights der Medientage 2020

    Die Medientage 2020 sind eröffnet und füllen die komplette Woche mit spannenden Content zu Medien, Unterhaltung und Journalismus. Das Wochenende stand im Zeichen von Entertainment. Medienpolitik, -strategie und -innovation starten heute. Das sind unsere Highlights.

  4. PwC-Studie sieht Covid-19 als Beschleuniger zentraler Entwicklungen

    Die Corona-Pandemie hat Bereiche der Medien- und Unterhaltungsindustrie teils dramatisch getroffen. Eine nun veröffentlichte Studie von PwC zeigt, wie sich die Branche in den nächsten Jahren entwickeln könnte.

  5. Das Zehn-Punkte-Papier der „SZ“ ist ein Manifest aus Banalitäten

    Der Zehn-Punkte-Plan der „Süddeutschen Zeitung“ zur digitalen Transformation liest sich erschreckend uninspiriert, ist aber auch Zeugnis eines ungelösten Konflikts.

  6. So sehen 230 deutsche Topmanager die Digitalisierung nach Corona

    Die aktuelle Corona-Krise wird nach Ansicht deutscher Topmanager die Wirtschaft gravierend und langfristig verändern. Jeder zweite rechnet mit einer Konsolidierung des Marktes durch Übernahmen. Chancen bietet der Kurs der Digitalisierung

  7. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Krisen sind immer auch eine Frage der Perspektive

    Die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) verzeichnet erstmals über 150.000 Digitalabonnenten. 120 Millionen Visits vermeldet die Zeitung am Mittwoch allein für den März 2020. Ein Rekordergebnis – in Krisenzeiten. Und damit ist nicht nur die Corona-Krise gemeint.

  8. Gastkommentar: „Viele österreichische Medien werden die nächsten Jahre nicht überleben“

    Die deutschen Medienhäuser sind technisch, inhaltlich und auch strategisch sehr viel besser aufgestellt als die österreichischen, sagt der viele Jahr für österreichischen Medienhäuser tätige Markus G. Posset. Die Folge seiner Ansicht nach: Viele österreichische Printmedien und Medienhäuser würden die nächsten 5 bis 7 Jahre nicht überleben. 

  9. Telekom wirbt in Krisenzeiten mit besonderem Angebot um Kunden

    Die Deutsche Telekom hat ein Maßnahmenpaket geschnürt und nutzt die momentane Lage, um Kunden zu werben. Enthalten in dem Paket ist zusätzliches Datenvolumen, ein Disney+ Abo für sechs Monate, ein MS-Office-Angebot und Cloud-Dienste für Schulen.

  10. „Digitalbranche steckt in ihrer größten Krise“: Warum Vertrauen mehr sein muss als nur ein nettes Messe-Motto

    „Die Digitalbranche steckt in der größten Krise ever“, sagt Mr. Media Thomas Koch. In Teil 2 seiner Kolumne fordert er, dass sich die Dmexco nach außen öffnet. Außerdem versucht er das Event samt Motto „Trust in you“ zu enträtseln und blickt zudem auf typische Besucher der Messe.