1. Publikumszeitschriften verloren 2019 bislang 5,2% ihres Werbeumsatzes, prisma, stern und Gala wachsen gegen den Trend

    Für die deutschen Publikumszeitschriften begann das neue Jahr nicht sehr erfreulich: Während der Gesamtmarkt für Werbung laut Brutto-Zahlen von Nielsen in den beiden ersten Monaten stabil geblieben ist, verloren die Publikumszeitschriften gegenüber dem Vorjahr mehr als 5%. Zu den wenigen Ausnahmen gehören das TV-Supplement prisma, der stern und die Gala. Besonders deutliche Verluste gab es für Sport Bild, Cosmopolitan und Schöner Wohnen.