1. „Winnetou“ bricht zum Finale völlig ein und ist chancenlos gegen die „SOKO Wien“ und „2016 – Das Quiz“

    Die „Winnetou“-Trilogie war für RTL endgültig keine Erfolgsgeschichte. Nachdem den ersten Teil am 25. Dezember noch mehr als 5 Mio. Leute gesehen hatten, waren es zum Abschluss nun nur noch 2,97 Mio. Der Marktanteil schrumpfte auf unter 10%, gegen die beiden Top-Programme des Donnerstags, die „SOKO Wien“ (5,90 Mio.) und „2016 – Das Quiz“ (5,62 Mio.) hatte „Winnetou“ nicht den Hauch einer Chance.

  2. „Schnapp Dir das Geld!“ startet blass, „nissa“ profitiert von „The Voice“, verliert aber mit Folge 2 deutlich

    Licht und Schatten bei RTL: Mit „Wer wird Millionär?“ gewann der Sender am Donnerstag im Gesamtpublikum, doch die neue Show „Schnapp Dir das Geld!“ lief im Anschluss mit allenfalls mittelmäßigen Zahlen an. Besser lief es zunächst für den ProSieben-Neustart „nissa – Geschichten aus dem Leben“. Er profitierte enorm von seinem Vorprogramm „The Voice of Germany“. Folge 2 rutschte aber schon unter das Sender-Soll.

  3. Fast-Rekord für RTLs Nackt-Promis, RTL Nitro punktet mit der WM-Qualifikation

    Die Quoten der umstrittenen RTL-Show „Adam sucht Eva“ steigen wieder: 1,42 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Donnerstagabend zu, der Marktanteil von 18,3% war der beste seit der Premiere am vergangenen Samstag. Überdurchschnittlich erfolgreich war auch RTL Nitro mit dem Fußballspiel Italien-Spanien, die Tagessiege gingen aber an Hirschhausen und „GZSZ“.

  4. Auch ohne deutsche Abend-Highlights grandiose Olympia-Quoten, ZDF punktet mit „Love is all you need“

    Die großen Höhepunkte fehlten aus deutscher Sicht am Donnerstagabend im Olympia-Programm. Das Olympia-Fieber ist jedoch so groß, dass Das Erste trotzdem grandiose Quoten erzielte. So sahen z.B. 6,84 Mio. Leute das Springen vom 10-Meter-Turm ohne deutsche Beteiligung. Stärkster Olympia-Konkurrent war die ZDF-Romanze „Love is all you need“ – mit 4,40 Mio. Sehern und starken 15,7%.

  5. Erfolgreiche Rückkehr für Hayalis „ZDFdonnerstalk“, ProSieben landet mit „Stromberg“ hinter Vox

    Beim „ZDFdonnerstalk“ vertritt Dunja Hayali seit dieser Woche wieder die Kollegin Maybrit Illner und schaffte erneut einen guten Einstand. „Stromberg – Der Film“ lässt ProSieben abgeschlagen zurück und beendet den kurzen Erfolg der „Horror Tattoos“ aus der Vorwoche schon wieder. Vox und Sat.1 hatten einen besseren Abend.

  6. Relegation mit SGE-FCN schwächer als im Vorjahr, ProSieben fällt mit „Topmodel“-Highlights durch

    An die Werte von 2015 reichte das Relegationshinspiel im Ersten nicht heran, aber den Tagessieg sicherte sich das Unentschieden zwischen Frankfurt und Nürnberg dennoch. Die künstliche „Topmodel“-Verlängerung kam beim ProSieben-Publikum nicht so gut an. Und bei RTL war GZSZ noch in Jubiläumsschwung. „Cobra 11“ hat aber nix davon.

  7. „Topmodels“ siegen mit Zuschauer-Plus bei 14-49, „Lena Lorenz“ schlägt den „Bullen und das Landei“

    Nachdem sie sich zweimal hintereinander der Europa League bei Sport1 geschlagen geben musste, ist ProSiebens Casting-Soap „Germany’s next Topmodel“ zurück auf Platz 1 des jungen Publikums. Mit 1,79 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 17,5% holte sie zudem auch die besten Zahlen seit drei Wochen. Chancenlos war RTLs „Cobra 11“, im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Film „Lena Lorenz“ die Prime Time.

  8. Klopps Deutschland-Comeback beschert Sport1 Mega-Quote, „Topmodels“ verlieren erneut

    Das Europa-League-Spiel zwischen Augsburg und Liverpool, für das der Liverpool-Coach erstmals beruflich wieder nach Deutschland zurück kehrte, hat Sport1 grandiose Zuschauerzahlen beschert: 2,59 Mio. sahen zu. Damit schlug das Match sogar „Germany’s next Topmodel“, das erneut Zuschauer einbüßte. Die Tagessiege gingen an den „Lehrer“ und den „Bergdoktor“.

  9. „Die Stadt und die Macht“ geht als Flop zu Ende, „Der Lehrer“ legt sogar noch zu

    Er kam einfach nicht beim Publikum an, der ARD-Sechsteiler „Die Stadt und die Macht“. Auch die beiden letzten Folgen holten mit 2,27 Mio. und 2,47 Mio. nur vergleichsweise miese Zuschauerzahlen. Besser lief es für den „Bergdoktor“, der den Tag souverän gewann, auch RTLs „Lehrer“ landete vor dem Ersten und war bei den 14- bis 49-Jährigen die Nummer 1 des Tages.

  10. RTL lockt erneut mehr als 11 Mio. Fußball-Fans, „Dampfnudelblues“ best of the Rest

    Trotz überschaubarer Leistungen der deutschen Elf bleiben die Spiele der EM-Qualifikation bei RTL riesige Quotenhits. Erneut sahen mehr als 11 Mio. zu, 11,24 Mio. waren es genau beim Spiel in Irland. Mithalten konnte da natürlich niemand, das stärkste Programm der restlichen Sender war der „Dampfnudelblues“ im Ersten.