1. „The Masked Singer“ erringt mit der Enttarnung von Didi Hallervorden fast 26 Prozent Marktanteil

    Dieter „Didi“ Hallervorden steckte in der ProSieben-Show „The Masked Singer“ im Kostüm des Chamäleons. Der 84-jährige rief dem Publikum scherzend zu: „Vor euch steht also ein Mitglied der Risikogruppe.“ Die Sendung erreichte phänomenale 25,9% Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen.

  2. Trotz eines Sieges im jungen Publikum: „The Masked Singer“ kommt nicht ganz in alter Stärke aus der Corona-Pause

    Nach zwei Wochen Pause wegen Corona-bedingten Ausfällen in der Produktion, ging ProSiebens „The Masked Singer“ am Dienstagabend weiter: 2,45 Mio. 14- bis 49-Jährige bescherten der Show den Tagessieg und einen Marktanteil von 24,6%. Grandiose Zahlen, die aber unter denen der jüngsten Ausgaben lagen. Ganz vorn im Gesamtpublikum: Nachrichten und „ARD extra“ vor „Um Himmels Willen“ und „In aller Freundschaft“.

  3. „Höhle der Löwen“ springt dank „Masked Singer“-Pause auf Staffel-Hoch und gewinnt die Prime Time bei 14-49

    Die Corona-bedingte Pause der ProSieben-Show „The Masked Singer“ hat dem Vox-Konkurrenten „Die Höhle der Löwen“ zu einem neuen Staffelrekord verholfen: 1,35 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen 14,4% und dem Prime-Time-Sieg. ProSieben erzielte mit „The Amazing Spider-Man“ immerhin 11,2%, RTL mit den „25 schrecklich-schönsten Familiengeschichten“ nur 8,0%. Den Tagessieg holte sich bei Jung und Alt die 20-Uhr-„Tagesschau“.

  4. Triumphaler Staffelstart für „The Masked Singer“: mehr junge Zuschauer als „Die Höhle der Löwen“ und „Wer wird Millionär?“ zusammen

    Die zweite Staffel des ProSieben-Hits „The Masked Singer“ ist extrem erfolgreich angelaufen: 2,18 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu, der Marktanteil lag bei 25,3%. Vox und RTL, die „Die Höhle der Löwen“ und „Wer wird Millionär?“ dagegen programmiert hatten, erreichten 1,08 Mio. und 11,5%, sowie 0,99 Mio. und 10,8%. Im Gesamtpublikum gewann das „ARD extra“ zum Coronavirus den Tag.

  5. „The Masked Singer“: ProSieben-Chef blickt selbstbewusst auf Dreikampf mit „DHDL“ und „WWM“

    Der Blick richtet sich auf den 10. März, wenn zur Primetime mit „The Masked Singer“, „Die Höhle der Löwen“ und „Wer wird Millionär?“ gleich drei populäre Formate ausgestrahlt werden. Bei der Präsentation der noch unbekannten acht Masken der Gesangs-Rate-Show gab sich ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann angesichts der Konkurrenz von Vox und RTL allerdings optimistisch.

  6. Neue Staffel ab 10. März: „Die Höhle der Löwen“ tritt gegen „The Masked Singer“ an

    Vox zeigt die neue Staffel von „Die Höhle der Löwen“ schon ab 10. März um 20.15 Uhr. Damit tritt das Erfolgsformat direkt gegen den ProSieben-Hit „The Masked Singer“ an, der dessen Sendeplatz ProSieben auf den Dienstag verlegt hat.

  7. Nachfolger für Frank Thelen bei „DHDL“: Ex-Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wird Juror bei Vox-Sendung

    „Die Höhle der Löwen“ hat einen Nachfolger für Frank Thelen gefunden: Nico Rosberg wird dessen Platz in der 8. Staffel übernehmen. Dies gab der Sender Vox am Donnerstag bekannt. Erstmalig wird der ehemalige Rennfahrer im Spätsommer 2020 in der Gründershow zu sehen sein.

  8. „Die Höhle der Löwen“ verabschiedet sich mit erneuten Traumquoten in die Pause

    Die vorerst letzte Folge der Vox-Show „Die Höhle der Löwen“ hat dem Sender ein weiteres Mal den Tagessieg im jungen Publikum beschert: 1,52 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Dienstagabend zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 17,9%. Im Gesamtpublikum gewann stattdessen Das Erste den Tag – mit „In aller Freundschaft“, „Tierärztin Dr. Mertens“ und der 20-Uhr-„Tagesschau“.

  9. Nach sechs Jahren Gründer-Show: „Höhle der Löwen“-Juror Frank Thelen verlässt die Sendung

    Frank Thelen verlässt die Vox-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“. Dies gab der Unternehmer am Sonntag unter anderem auf LinkedIn bekannt. Er möchte sich künftig wieder mehr um die Produktentwicklung mit seinen Teams kümmern.

  10. „Preis der Freiheit“ verliert im ZDF eine halbe Million Zuschauer, ProSiebens „#OstWestDing“ floppt komplett

    Das dreiteilige Historiendrama „Preis der Freiheit“ geht nicht als einer der großen Zuschauererfolge in die ZDF-Historie ein. Folge 2 sahen am Dienstag noch 3,96 Mio. Menschen – eine halbe Million weniger als beim Auftakt am Montag. Der Marktanteil rutschte mit 12,7% sogar unter das ZDF-Normalniveau. Richtig mies lief der Abend für ProSieben und „Das #OStWestDing – Geboren am 9. November“.