1. Erstmals mehr als 7 Millionen: neuer Rekord für den „Usedom-Krimi“

    Die Erfolgswelle, auf der „Der Usedom-Krimi“ des Ersten reitet, wird noch größer: Erstmals überhaupt knackte die 2014 gestartete Krimi-Reihe die 7-Mio.-Marke: 7,45 Millionen sahen am Donnerstagabend den neuesten Film „Schneewittchen“ – grandiose 28,6 Prozent. ProSiebens „Love is King“ ist unterdessen auf Sixx-Niveau angekommen.

  2. „Wer wird Millionär?-Promi-Special chancenlos gegen „Usedom-Krimi“ und „Bergretter“

    Das traditionelle „Wer wird Millionär?“-Prominenten-Special zum „RTL Spendenmarathon“ verlor auch in diesem Jahr weitere Zuschauer. 3,59 Millionen Leute sahen zu – deutlich weniger als parallel dazu den „Usedom-Krimi“ im Ersten und „Die Bergretter“ im ZDF.

  3. Sieg gegen Liechtenstein klaut „Usedom-Krimi“ und „The Voice“ Zuschauer

    Der hohe 9:0-Sieg des deutschen Teams gegen Liechtenstein war am Donnerstag die klare Nummer 1 des deutschen Fernsehens. Auch wenn jegliche Spannung fehlte, sahen die beiden Halbzeiten 6,27 und 6,71 Millionen Fans. Gelitten haben darunter u.a. „Der Usedom-Krimi“ des Ersten und „The Voice of Germany“, die Publikum gegenüber der Vorwoche verloren haben.

  4. Krimi statt Fußball: Bayer Leverkusen interessiert bei RTL zu wenig

    Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag eindeutig „Entführt – Der Usedom-Krimi“. 6,63 Millionen sahen den 90-Minüter im Ersten. Die 90 Minuten des Europa-League-Spiels von Bayer Leverkusen kam bei RTL hingegen nur auf etwa ein Drittel dieser Zuschauerzahl, schwächelte vor allem bei den 14- bis 49-Jährigen. Dort gewann „The Voice of Germany“ die Prime Time.

  5. Neuer Bestwert für „Usedom-Krimi“

    Der neueste „Usedom-Krimi“ kam am Donnerstagabend so nah an die 7-Millionen-Zuschauer-Marke heran wie bisher noch keiner der 2014 gestarteten Reihe.

  6. Staffelbestwert für „The Voice of Germany“, „Usedom-Krimi“ stark

    Die bei ProSieben ausgestrahlte Folge der Castingshow „The Voice of Germany“ erzielte am Donnerstagabend erstmals in der aktuellen Staffel bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von mehr als 20 Prozent. Im Ersten sahen mehr als sechseinhalb Mio. Zuschauer den neuesten „Usedom-Krimi“.

  7. Kein Flop, aber ein unspektakulärer Start: „Queen of Drags“-Premiere ohne Prime-Time-Sieg

    Da hat sich ProSieben wohl einen besseren Start erhofft: Die neue Prime-Time-Show „Queen of Drags“ lockte bei der Premiere am Donnerstagabend nur 980.000 14- bis 49-Jährige an, der Marktanteil lag bei guten, aber nicht gerade spektakulären 11,4%. Auf den Tages- oder Prime-Time-Sieg hatte die Show keine Chance: Die gingen an „GZSZ“ und „Cobra 11“. Im Gesamtpublikum gewann „Träume – Der Usedom-Krimi“ den Tag – mit 5,42 Mio. Sehern und 17,7%.

  8. Gladbach beschert RTL starke Europa-League-Quoten, gegen „Usedom-Krimi“ und „Bergretter“ reicht es aber nicht

    Für RTL lief die Übertragung aus der UEFA Europa League am Donnerstag deutlich besser als vor 14 Tagen: 3,96 Mio. Fans sahen die zweite Halbzeit zwischen Mönchengladbach und AS Rom ab 22 Uhr, der Marktanteil lag da bei 17,2%. Für den Tagessieg reichte es aber nicht, denn „Der Usedom-Krimi“ des Ersten und „Die Bergretter“ des ZDF lockten um 20.15 Uhr noch mehr Zuschauer an.

  9. „Bergdoktor“ und „Lehrer“ siegen, „Schmitz & Family“ startet etwas blass, „My Hit. Your Song.“ bleibt schwach

    Das populärste Programm des deutschen Fernsehens hieß auch an diesem Donnerstag „Der Bergdoktor“: 6,83 Mio. schalteten die ZDF-Serie ein – stolze 21,6%. Auch „Der Usedom-Krimi“ war im Ersten aber ein Erfolg – mit immerhin 16,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann RTLs „Lehrer“ den Tag. Einen soliden, aber unspektakulären Start legte später die neue Sketch-Comedy „Schmitz & Family“ hin.

  10. 10,01 Mio. Fans sehen den WM-Auftakt im Ersten, in der Prime Time gewinnt „Der Usedom-Krimi“

    Starker Auftakt für die Fußball-WM 2018 im deutschen Fernsehen: 10,01 Mio. Fans sahen den hohen Sieg des russischen Teams gegen Saudi-Arabien im Ersten, der Marktanteil lag bei gigantischen 52,0%. Auch am Abend hatte Das Erste die Nase vorn: mit einer „Usedom-Krimi“-Wiederholung und 4,38 Mio. Sehern bzw. 16,0%. Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte das Fußballspiel mit 3,25 Mio. Sehern sogar 53,1%.