1. „Akte X“ verliert fast 800.000 Zuschauer, RTL-II-Serie „Gottlos“ startet blass

    Wie die meisten US-Serien konnte auch das „Akte X“-Comeback die starke Performance der ersten Folge schon in Woche 2 nicht mehr halten. Aus 3,13 Mio. Zuschauern wurden nun 2,35 Mio.. Mit 15,1% bei den 14- bis 49-Jährigen liegt die Serie dennoch weiterhin klar über ProSieben-Soll. Im Gegensatz zur neuen RTL-II-Eigenproduktion „Gottlos“. Der Dreiteiler blieb direkt zum Start unter dem Sender-Normalniveau.