1. „Order, order please!“: So laut und wild geht es im britischen Parlament zu

    Seit den Enthüllungen der „Panama Papers“ steht der britische Premierminister David Cameron massiv unter Druck. Am Donnerstag hatte er eine Beteiligung an der Briefkastenfirma seines Vaters eingeräumt. Am Montag beschimpfte ihn deshalb der Labour-Abgeordnete Dennis Skinner als „Dodgy Dave“ (gerissener Dave). Skinner wurde daraufhin unter großem Getöse aus der Parlamentssitzung geworfen.

  2. Bloombergs Mikrofon-Coup: David Cameron und die schnurrende Queen

    Diese Geschichte ist peinlich für den britischen Premier David Cameron, aber sie ist vor allem auch ein journalistisches Ausrufezeichen für den Medienmacher Michael Bloomberg. Während eines Gesprächs von Cameron mit dem ehemaligen New York-Bürgermeister, dachte der Premier, dass die Mikrofone und Kameras ausgeschaltet wären. Also lästerte er über die Queen. Doch Bloomberg TV zeichnete alles auf und sendete das Material sogar.

  3. Wie Seibert Merkel unfreiwillig zum Ikea-Sofa-Modell machte

    Und auf einmal wird der Regierungssprecher zum Ikea-Werber. Angela Merkel traf am gestrigen Donnerstag den britischen Premier David Cameron. Ganz modern nahm Steffen Seibert gleich ein Foto des Gespräches und twittert es.