1. App-Wettkampf: Neue Drei-Länder-Show mit Jörg Pilawa

    Süchtig nach Applaus: Trotz des Quizduell-Desasters im vergangenen Jahr kann Show-Master Jörg Pilawa nicht genug von TV-Konzepten bekommen, die auf eine App-Integration setzten. Nächster Streich ist die geplante Drei-Länder-Show „Spiel für Dein Land“.

  2. „Oops – Hast Du schlechtes Netz?“ – Promi-„Quizduell“ im Selbstversuch

    Am Donnerstagabend holte sich Das Erste seine Pannenshow „Quizduell“ auch noch in die Primetime. Während es am Vorabend noch so schien, als hätten die Techniker die App-Probleme endlich gelöst, schlitterte das Promi-Special in die App-Krise. Tausende Zuschauer konnten nicht richtig mitspielen. Ein Selbstversuch.

  3. „Quizduell“ geht ohne App weiter, Pilawa verkauft jetzt Witz-T-Shirts

    Auch in Woche zwei wird das „Quizduell“ mit Jörg Pilawa ohne App-Funktion weitergehen. Obwohl der Fehler längst bekannt ist, sucht man beim Ersten immer noch nach einer Lösung, die App in die TV-Show einzubinden – dafür funktioniert allerdings ein Shop, in dem es die bemüht lustigen Pilawa-Shirts aus der Sendung zu kaufen gibt.

  4. Nur wegen guter Quoten: ARD hält an kaputtem „Quizduell“ fest

    Auch am dritten Tag sind die Techniker immer noch nicht hinter das Problem der „Quizduell“-App gestiegen. In den beiden ersten Sendungen konnte Moderator Jörg Pilawa die Show nicht so präsentieren, wie Das Erste sie geplant hatte – als Verbindung aus App und TV. Das Konzept ist kaputt, aber die Quoten sind gut. Deshalb geht die Pannenshow „Quizduell“ weiter. Ein Armutszeugnis für die ARD.

  5. Peinlich: „Quizduell“-App auch bei zweiter Sendung defekt

    Das ist peinlich. Nach dem Totalausfall am Montag hat Das Erste „Das Quizduell“ am Dienstag fortgesetzt. Direkt zu Beginn musste Moderator Jörg Pilawa einräumen, dass die Technik-Probleme der App, mit der die Zuschauer auch von zuhause mitspielen sollten, noch immer nicht behoben sind. Auch ruderte er zurück, was die Gründe für den GAU am Vortag angeht.

  6. Wegen „Quizduell“: ARD speist „Verbotene Liebe“-Fans im Netz ab

    Während „Das Quizduell“ vom 12. bis zum 30. Mai den Sendeplatz von „Verbotene Liebe“ blockiert, will Das Erste die Fans im Web bei Laune halten. Unter dem Titel „Die längste Nacht von Königsbrunn“ gibt es täglich um 18 Uhr einen Dreiminüter zu sehen, mit dem sie die Zwangspause überbrücken sollen.