1. „Täter wird Ticket in die Heimat zu lösen haben“: Stadt Cottbus irritiert mit Statement zur Tat eines Ausländers

    In der Neujahrsnacht verletzte in Cottbus ein noch unbekannter Ausländer einen 28-jährigen Deutschen offenbar schwer. Die Stadt kommentiert den Vorfall mit einem vorauseilenden Statement: Sollte der Täter „hier noch ein Gastrecht genießen“ und „kein unbeschriebenes Blatt“ sein, wolle man ihm klarmachen, sein „Ticket in die Heimat zu lösen“, heißt es darin. Leser reagierten empört.