1. Wachstum, Umsatz, Digital-Power: Die wichtigsten Zahlen zum Content Marketing-Markt in Deutschland

    So unterschiedlich kann die Medienbranche sein. Während der Verband Deutschen Zeitschriftenverleger in Berlin gerade erst bekanntgab, dass die Umsätze der Verlage im vergangenen Jahre weitestgehend stabil geblieben sind, verzeichnet die Corporate Publishing-Branche noch immer zweistellige Wachstumsraten. Wie sehr der gesamte Sektor boomt, belegen diese acht Zahlen und die Basisstudie des Content Marketing Forums (CMF).

  2. Kein Problem mit Content Marketing? Nur dann, wenn die Zielgruppe keine nervigen Inhalte erhält

    Content Marketing ist in aller Munde, doch darüber, wie und welche Inhalte und Formate genau beim Konsumenten wirken, ist bislang wenig bekannt. Entsprechend groß sind die Streuverluste im Content Marketing. In einer Studie liefert das Marktforschungs- und Beratungsinstituts YouGov nun erstmals Ergebnisse über die Wirkung und den besten Einsatz von Content Marketing im Bereich B-to-C liefert.

  3. Die Evolution des Content Marketings: Weil Bannerwerbung keine enge Kundenbindung schafft

    Noch vor drei Jahren war die Erstellung von hochwertigen Inhalten die maßgebliche Komponente einer starken Content-Marketing-Strategie. Darauf folgte die Erkenntnis, dass guter Content allein nicht genügt. Der beste Content nutzt nichts, wenn er seine Zielgruppe nicht erreicht.

  4. Heiterkeit, Verwirrung, Furcht – Emotionen verhelfen Content-geführten Marketing-Kampagnen zum Erfolg

    Keine Emotion auszulösen ist eine schlechte Emotion, wenn es darum geht, inhaltsgeführte Marketing-Kampagnen zu kreieren. Dies ist das der Ergebnis des zweiten Teils der preisgekrönten BBC StoryWorks-Studie „Science of Engagement“.

  5. Tagesspiegel ernennt Andreas Mühl zum Leiter der Corporate Publishing-Verlagsredaktion

    Die Vermarktung des Tagesspiegel baut das Geschäftsfeld Corporate Publishing aus. Die neu geschaffene Stelle des Leiters der Verlagsredaktion wird zum 1. April der ehemalige stellvertretende Chefredakteur des General-Anzeigers in Bonn, Andreas Mühl, besetzen. Das hat der Tagesspiegel Verlag nun in einer Mitteilung bekannt gegeben.

  6. Video und Corporate Publishing: Bewegtbild als Konvertierungstool

    Bewegtbild ist eine wichtige Disziplin des Corporate-Publishing. Angesichts eines stets steigenden generellen Inhalte-Angebots ist es ein immer wichtigeres Tool. Video-Inhalte binden nachweislich den Kunden auf einer Webseite und erhöhen die Dauer eines Visits im Schnitt um rund zwei Minuten.

  7. G+J: Pickshaus neuer Chefredakteur der Lufthansa-Magazine

    Neuer Chefpilot bei den G+J Corporate Editors: Ab 1. April übernimmt Adrian Pickshaus, 36, die Chefredaktion der Lufthansa-Medienfamilie (u.a. Lufthansa Magazin und Lufthansa Exclusive. Er folgt auf Georg Altrogge, der Ende 2013 zur Verlagsgruppe Handelsblatt (MEEDIA und absatzwirtschaft) wechselte.

  8. Audis Pep-Scoop: Wie aus einer PR-Story eine weltweite Sportnews wurde

    Bayern-Trainer Pep Guardiola hat in einem Interview erzählt, warum er beim FC Barcelona aufhörte. Die weltweite Sportpresse zitierte aus dem Gespräch. Allerdings unterhielt sich der Coach nicht mit einem Journalisten, sondern mit dem Audi-CEO. Gedruckt wurde das Interview auch nicht in einem Presseerzeugnis, sondern im Geschäftsbericht der Autobauer. Für den deutschen Sportjournalismus ist das eine weitere schlechte Nachricht.

  9. BurdaCreative: Video wird digitales Storytelling dominieren

    BurdaCreative, die Corporate Publishing-Sparte des Münchner Medienunternehmens, will sich verstärkt auf Video-Inhalte konzentrieren und baut dazu die Abteilung „Creative Video“ auf. Als Leiter hat der Verlag Peter Kasza verpflichtet.