1. Corona-Videos der Regierung spalten das Publikum

    „Faul wie die Waschbären“ auf der Couch – so können junge Menschen zu „Helden“ im Kampf gegen das Coronavirus werden. Das ist jedenfalls die Botschaft ironischer Videos, mit denen die Bundesregierung zum Zu-Hause-Bleiben aufruft. Das Echo fällt gemischt aus.

  2. Fünf Millionen für den Corona-Ausfallfond der Kinofilmproduktion

    Das Bundesland Bayern unterstützt den Corona-Ausfallfond für Kinofilmproduktionen mit fünf Millionen Euro. Damit soll die Produktion von Kinofilmen und High-End-Serien vor pandemiebedingten Unterbrechungen abgesichert werden. Der Bund steuerte bereits 50 Millionen hinzu.

  3. Die schönen Dinge des Lebens zu Hause genießen

    Auch wenn sich die Situation entspannt hat: Corona ist allgegenwärtig. Vor allem die Angst vor einem zweiten Lockdown treibt die Menschen um. Die Bausparkasse Schwäbisch Hall und ihre Hausagentur Ogilvy Deutschland zeigen in ihrer aktuellen Herbstkampagne, warum das eigene Zuhause eben dieser schönste Ort der Welt ist

  4. Das ändert sich für die Werbebranche in der Weihnachtssaison

    Die ersten Konsumenten haben bereits mit dem Weihnachtseinkauf begonnen. Werber müssen auf die durch Corona veränderten Präferenzen achten, sagt nun eine Ebay-Studie.

  5. Was Performance-Marketing über das neue Kundenverhalten verrät

    Performance-Marketing reflektiert verändertes Kundenverhalten direkt, denn als Messgröße dienen Conversion, Umsatz und Gewinn. Die Performance-Experten von Adspert haben festgestellt, dass inzwischen klare Muster einer Verhaltensänderung erkennbar sind. Und die Berliner sind der Auffassung, dass diese Veränderungen nicht wieder weggehen.

  6. Neuer Tarifvertrag zwischen DJV, Verdi und VDZ soll Beschäftigung in Verlagen sichern

    Der neue Tarifvertrag soll am 1. September in Kraft treten und es Verlagen ermöglichen, Arbeitszeiten und die Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld zu reduzieren.

  7. ARD verlängert die Corona-Unterstützung für Produktionsfirmen

    Die ARD verlängert ihre Unterstützung für TV-Produktionen über den Juli hinaus und fordert weiterhin einen Corona-Ausfallfonds vom Bund.

  8. Twitter löscht Trump-Retweet und sperrt Account von Trump jr.

    US-Präsident Donald Trump hat erneut Behauptungen über die Wirksamkeit des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin als Mittel gegen Covid-19 weiterverbreitet – die später von Facebook und Twitter entfernt wurden. Twitter sperrte außerdem zeitweise den Account von Trumps Sohn.

  9. Mediengruppe RTL Deutschland baut Programmvielfalt aus

    In der kommenden TV-Saison sind unter anderem ein Spielfilm über Boris Becker, eine neue Musikshowreihe und eine Serie mit den Drehbüchern von Ferdinand von Schirach geplant.

  10. Warum der Bund mit der Presse-Förderung einen gewaltigen Fehler begeht

    Mit der 220 Millionen Euro schweren Förderung der GroKo für die Presse geraten gedruckte Publikationen ins Hintertreffen. Das darf nicht sein, wenn der Bund die Meinungsvielfalt erhalten will.