1. Twitter löscht Trump-Retweet und sperrt Account von Trump jr.

    US-Präsident Donald Trump hat erneut Behauptungen über die Wirksamkeit des Malaria-Medikaments Hydroxychloroquin als Mittel gegen Covid-19 weiterverbreitet – die später von Facebook und Twitter entfernt wurden. Twitter sperrte außerdem zeitweise den Account von Trumps Sohn.

  2. Mediengruppe RTL Deutschland baut Programmvielfalt aus

    In der kommenden TV-Saison sind unter anderem ein Spielfilm über Boris Becker, eine neue Musikshowreihe und eine Serie mit den Drehbüchern von Ferdinand von Schirach geplant.

  3. Warum der Bund mit der Presse-Förderung einen gewaltigen Fehler begeht

    Mit der 220 Millionen Euro schweren Förderung der GroKo für die Presse geraten gedruckte Publikationen ins Hintertreffen. Das darf nicht sein, wenn der Bund die Meinungsvielfalt erhalten will.

  4. Wie Corona das Digitalmarketing beeinflusst

    China ist Europa in Sachen Corona einen Schritt voraus. Zeitlich gesehen zumindest. Ein Blick nach Fernost und die sich erholende Wirtschaft könnte also auch ein Blick in die europäische Zukunft sein. Jimmy Jakobsson von Ingager hat den Blick ins Reich der Mitte riskiert und stellt Interessantes fest

  5. Die Pegida-Falle

    Der mediale Umgang mit den „Hygiene-Demos“ und „Widerstand2020“ erinnert an die Berichterstattung über die Pegida-Anfänge. Journalisten müssen nun aufpassen, dass sie nicht unnötig pauschalisieren – und es den Extremen allzu leicht machen

  6. Apple und Google geben Corona-Apps-Schnittstellen frei

    Google und Apple stellen eine erste Vorab-Version ihrer Schnittstellen für die geplanten Corona-Warn-Apps bereit.

  7. „Nageln Sie sich in der Pause eine Topfengolatsche“

    Manchmal gelingt die beste Werbung, wenn keine Agentur weit und breit eingeschaltet wurde. So wie beim Facebook-Video der Felber-Bäckerei aus Österreich. In D-Land befasst sich jetzt der PR-Rat mit dem „Heinsberg Protokoll“ der StoryMachine. Und einen gewissen Online-Mediendienst gibt es ab kommender Woche auch gedruckt! Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  8. Heinsberg Protokoll Kritik Jens Rehländer

    „Heinsberg Protokoll“: ein Mahnmal missglückter Wissenschaftsvermittlung

    Braucht Wissenschaft PR? Das Projekt „Heinsberg Protokoll“ von Storymachine zeige, dass sie darauf besser verzichten sollte, meint der Kommunikator Jens Rehländer. Warum er in der Dokumentation der Heinsberg-Studie eine schnell ausgebrannte Marketingrakete sieht, erfahren Sie in seinem MEEDIA-Gastkommentar.

  9. BVDW-Umfrage zeigt: Auch Digitalbranche rechnet mit massiven Umsatzeinbußen durch Corona

    Wie eine aktuelle Mitgliederbefragung des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. verdeutlicht, rechnet die deutsche Digitalwirtschaft mit massiven Effekten der Corona-Krise auf das Geschäft. Demnach rechnen 98 Prozent der Befragten Digitalexperten aus BVDW-Mitgliedsunternehmen mit Umsatzeinbußen von durchschnittlich 32 Prozent für das laufende Jahr.

  10. Deutschland: Land der Optimisten und neue Realitäten

    Die Agentur Jung von Matt und die internationale Unternehmensberatung McKinsey & Company haben eine Untersuchung zum Post-Pandemie-Konsum durchgeführt und eine Übersicht über die erwarteten Auswirkungen auf das Konsumentenverhalten nach einer Welt in der Krise veröffentlicht.