1. Fusion mit LeFloid-Netzwerk Studio71: P7S1 übernimmt Mehrheit an US-MCN Collective Digital Studio

    ProSiebenSat.1 baut sein Digital-Portfolio aus und übernimmt die Mehrheit an dem US-YouTube-Vermarkter Collective Digital Studio (CDS): Die Unterföhringer, die bereits an dem Multichannel-Network (MCN) beteiligt waren, erhöhen ihren Anteil auf 75 Prozent und lassen sich den Deal rund 82,2 Millionen US-Dollar kosten. CDS soll mit dem P7S1-Vermarkter Studio71 verschmolzen werden. Global agiert das neue Unternehmen künftig unter dem Namen Collective Studio71.

  2. ProSiebenSat.1 steigt bei YouTube-Vermarkter CDS ein

    Der TV-Konzern ProSiebenSat.1 ist mit 20 Prozent bei dem us-amerikanischen Multichannel-Network Collective Digital Studios (CDS) eingestiegen. CDS vermarktet amerikanische Webstars und Formate wie „The Annoying Orange“, „Epic Meal Time“ und „FreddieWong/Video Game High School“. Rund 600 Channels , u.a. bei YouTube, gehören zum CDS-Netzwerk. Als Käufer der 20 Prozent tritt die P7S1-Produktionstocher Red Arrow auf.