1. Die Fälle Tichy, Hensel, Lauer: die unheimliche Macht der asozialen Social-Media-Mobs

    Der Fall Roland Tichy und Xing ist leider typisch für den Zustand öffentlicher Debatten in Zeiten der Social Media. Es wird schnell, oft vorschnell mit einer Schärfe kommuniziert, die keinen Raum mehr lässt für Kompromisse oder echten Diskurs. Die Folgen einer enthemmten und entfesselten Debattenkultur im Social Web sind längst im echten Leben angekommen.

  2. Nach nicht einmal einem Jahr: Ex-Pirat Lauer verlässt Axel Springer

    Das ging schnell: Vor rund neun Monaten stieg der ehemalige Piratenpolitiker Christopher Lauer bei Springer als Leiter strategische Innovation ein. Jetzt ist offenbar schon wieder Schluss. Wie der Spiegel berichtet, haben sich der Web-Spezialist und der Verlag „im gegenseitigen Einvernehmen“ getrennt.

  3. Christopher Lauer zu Digital News Initiative: „In dieser Kooperation gewinnt vor allem Google“

    Eine überraschende Position für ein ehemaliges Führungsmitglied der Piratenpartei: Gegenüber dem Spiegel kritisierte Christopher Lauer die „Digital News Initiative“, in der Google mit vielen europäischen Verlagen zusammenarbeiten will: „In dieser Kooperation gewinnt vor allem Google“, sagte Lauer dem Nachrichten-Magazin Spiegel.

  4. Springers Shitstorm-erprobter neuer Digital-Guru: Who the F… is Christopher Lauer?

    Springer verpflichtet einen neuen Berater und das Netz dreht durch. Doch wer ist dieser Christopher Lauer, der Ex-Pirat mit der Nerd-Brille, den der Verlag aus dem Berliner Senat heraus verpflichtet hat und bereits nach wenigen Monaten befördert? Fest steht: Lauer bekennt sich zu seiner ADHS-Erkrankung, entwickelte das politische Konzept der Liquid Democracy und galt selbst unter seinen Piraten-Kameraden als verhaltensauffällig.

  5. Ex-Pirat Lauer ist neuer Leiter der strategischen Innovationen von Axel Springer

    Noch mehr Technik- und Online-Knowhow für Axel Springer: Seit Anfang des Jahres berät der ehemalige Piraten-Politiker Christopher Lauer den Verlag zu Fragen des Datenschutzes und Datensicherheit. Das macht er offenbar so gut, dass der 30-Jährige sich jetzt auch um strategische Innovationen kümmern soll.

  6. Ex-Piraten-Politiker Christopher Lauer berät Springer und gerät ins Twitter-Gewitter

    Christopher Lauer war mal Landeschef der Berliner Piraten Partei. Im September 2014 trat er aus der Partei aus und ist seither parteiloser Abgeordneter im Berliner Parlament. Jetzt wurde bekannt, dass Lauer  von Januar bis März 2015 die Axel Springer SE in Sachen Datenschutz berät. Auf Twitter hagelte es Kritik, vor allem von ehemaligen Parteifreunden.