1. BrinkertMetzelder: Christoph Metzelder verlässt die Agentur wegen Ermittlungen mit sofortiger Wirkung

    Nachdem am Mittwoch bekannt wurde, dass die Staatsanwaltschaft Hamburg gegen den ehemaligen Fußballprofi Christoph Metzelder wegen des Verdachts auf Verbreitung von Kinderpornografie ermittelt, zieht Metzelder nun Konsequenzen bei der gemeinsam mit Raphael Brinkert gegründeten Agentur BrinkertMetzelder: Mit sofortiger Wirkung verlässt Metzelder das Unternehmen.

  2. Die beiden Ex-Spieler Thomas Broich und Christoph Metzelder sind ab sofort Fußball-Experten im Ersten

    Thomas Broich und Christoph Metzelder sind neue Fußball-Experten im Ersten. Ab sofort werden sie abwechselnd im Rahmen der Live-Übertragungen von Fußballspielen zum Einsatz kommen und das Geschehen auf dem Platz analysieren und einordnen. Beide können sowohl als Gesprächsgast beim Moderator vor Ort sein, aber auch als Co-Kommentator bei den Livespielen eingesetzt werden.

  3. "Der hätte ja aufhören können, wenn der Druck zu groß gewesen wäre": der holprige Umgang der Medien mit der Mertesacker-Beichte

    Die Fußball-Geschichte, die von diesem Bundesliga-Wochenende noch lange in den Köpfen hängen bleibt, wird nicht der x-te Bayern-Dreier oder das späte Siegtor des BVB gegen Frankfurt sein, sondern das Spiegel-Interview mit Per Mertesacker. In schonungsloser Offenheit erzählt der Arsenal-Profi, wie sehr er körperlich unter dem Druck gelitten hat, stets Leistung liefern zu müssen. Die Aussagen sind so derart ungewöhnlich und ehrlich, dass viele Medien Probleme hatten, damit umzugehen.