1. RTL siegt bei 14-49 mit "Ninja Warrior" und verbessertem "Showdown", blasses Vorabend-Comeback für "Dingsda"

    Toller Abend für RTL: Die beiden Shows „Ninja Warrior Germany“ und „Showdown – Die Wüsten-Challenge“ gewannen kräftig Marktanteile hinzu und waren bei den 14- bis 49-Jährigen am Freitagabend das Maß aller Dinge. Erfolgreich war auch „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ bei ProSieben. Im Gesamtpublikum siegten die ZDF-Krimis, am Vorabend lieferte „Dingsda“ im Ersten nur ein blasses Comeback ab.

  2. Tolle Premiere für "Mord mit Ansage" bei Sat.1, Tagessiege für "Big Bounce" und den "Staatsanwalt" vom ZDF

    Freude bei Sat.1 und Bill Mockridge: Die neue „Krimi-Impro-Show“ „Mord mit Ansage“ bescherte Sat.1 zum Start mit 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen tollen Marktanteil von 13,7%. Auch der zweite Neuling, „Richtig witzig“ startete danach erfolgreich: mit 12,9%. Den Tagessieg holte sich unterdessen das FInale von RTLs „Big Bounce“, im Gesamtpublikum gewann „Der Staatsanwalt“ vom ZDF mit mehr als 6 Mio. Zuschauern.

  3. Stefan Raabs „Das Ding des Jahres“ startet gut, über 4 Mio. sehen Olympia-Eröffnungsfeier aus Pyeongchang

    Zur Premiere hat sich die neue ProSieben-Show „Das Ding des Jahres“ gegen ihre direkten Wettbewerber durchgesetzt, „Big Bounce“ büßte bei RTL deutlich an Schwung ein. Zur Mittagszeit hatten bereits zahlreiche Zuschauer das Erste eingeschaltet, um die Eröffnung der XXIII. Olympischen Winterspiele aus Südkorea zu verfolgen. Am Abend siegte „Mainz bleibt Mainz“.

  4. „Keep it in the Family“ endet nur knapp zweistellig, Erfolg für „NDR Talkshow“, ZDF-Krimis holen Tagessieg

    Mit deutlichem Abstand vor der Konkurrenz gingen am Freitagabend erneut die ZDF-Krimis ins Ziel. Daniel Hartwichs dürfte bei RTL zum letzten Mal „Keep it in the Family“ moderiert haben. Die Sondersendungen zum Diesel-Urteil stießen im Nachrichten-Umfeld von ARD und ZDF auf größeres Interesse. NDR und BR punkteten mit Talk und Norditalien-Krimi.

  5. Sondersendungen zum Tod von Helmut Kohl vor allem im ZDF gefragt, Fehlstart für „Schätzen Sie mal!“

    Der Tod von Altbundeskanzler Helmut Kohl wirbelte vor allem das Abendprogramm von ARD und ZDF am Freitag kräftig durcheinander, zahlreiche Zuschauer verließen sich für ihre Informationen aufs Zweite. Im jungen Publikum dominierte RTL mit einem „Let’s Dance“-Best-of. Das neue ARD-Quiz mit Jochen Schropp startete enttäuschend.

  6. „Let’s Dance“-Finale stark – aber unter Vorjahr, Arte punktet mit „In Wahrheit“, ARD-Film fällt durch

    Gil Ofarim ist mit seiner Tanzpartnerin Ekaterina Leonova „Dancing Star 2017“ und RTL dank „Let’s Dance“ in beiden Zielgruppen Tagessieger. Arte punktete mit einem starken Auftakt der Saarlouis-Krimireihe „In Wahrheit“, RTL II im jungen Publikum mit Filmklassikern. Zu den Verlieren gehört das Erste mit „Neu in unserer Familie“.

  7. Freitags-Quoten: Staffel-Rekorde für „Let’s Dance“, deutlicher Aufwind für die „Chicago“-Serien von Vox

    Schöner Erfolg für RTL: Trotz Sommer-Wetters sahen 4,05 Mio. ab 20.15 Uhr „Let’s Dance“, der Marktanteil von 16,7% ist ebenso wie der von 19,5% bei den 14- bis 49-Jährigen ein neues Staffel-Hoch. Insgesamt musste sich die Show nur dem „Politbarometer“ geschlagen geben, im jungen Publikum gewann sie den Tag. Zufrieden kann auch Vox sein: mit deutlich besseren Zahlen für „Chicago Fire“, „Chicago Med“ und „Chicago P.D.“.

  8. „Chicago Med“ startet schwach, „LUKE! Die Schule und ich“ bleibt ein Erfolg für Sat.1, „Let’s Dance“ legt zu

    Die Premiere des neusten Serienablegers aus der „Chicago“-Reihe erreichte bei Vox nur schwache Marktanteile. Sat.1 kann sich weiter freuen: Luke Mockridges Schul-Show holt auch gegen ein wieder erstarktes „Let’s Dance“ gute Werte. Im Gesamtpublikum siegte das ZDF mit „Kriminalist“ & Co.

  9. Sat.1 gelingt der Erfolg mit „LUKE! Die Schule und ich“, „Let’s Dance“ schwächelt, ZDF-Krimis in Führung

    Gute Noten, Pardon: Quoten für Luke Mockridges Show-Premiere am Sat.1-Freitagabend. Im jungen Publikum wurde „LUKE! Die Schule und ich“ zum Start sogar „Let’s Dance“ gefährlich. Insgesamt setzte sich das ZDF mit seinen Krimis durch, die „heute show“ hatte nachher mehr Zuschauer als die Primetime-Programme im Ersten und bei RTL.

  10. „Akte X“ schliddert ins Mittelmaß, neuer Rekord für die Oscar-Übertragung

    Licht und Schatten in den ProSieben-Quoten vom Montag. Während die Prime-Time-Serie „Akte X“ mit 11,6% bei den 14- bis 49-Jährigen schon im Sender-Mittelmaß angekommen ist, gab es in der Nacht einen Zuschauerrekord für die Oscar-Verleihung. Der Tagessieg ging in der jungen Zielgruppe an „The Big Bang Theory“ und im Gesamtpublikum an „Wer wird Millionär?“.