1. Erster Trailer veröffentlicht: Netflix kündigt „Breaking Bad“-Film „El Camino“ für 11. Oktober an

    „Breaking Bad“ kehrt als Film zurück – und das bereits im Oktober: Die Kultserie um die Drogenköche Walter White und Jesse Pinkman aus Albuquerque kommt nach sechs Jahren zurück. Ein erster Trailer zum Film sorgte in den sozialen Netzwerken am Wochenende für viel Aufmerksamkeit.

  2. Mit Walter White und Jesse Pinkman? Netflix bringt „Breaking Bad“ zurück – als Film

    Auch noch sechs Jahre nach dem Staffelfinale hält der Kult um „Breaking Bad“ an. Während für das Serien-Spinoff „Better Call Saul“ bereits eine fünfte Staffel in der Mache ist, plant Serienerfinder Vince Gilligan ein weiteres Prequel. Ein Film soll die Story von Jesse Pinkman, gespielt von Aaron Paul, weitererzählen. Heisenberg-Darsteller Bryan Cranston äußert sich begeistert.

  3. „Make America Cook Again“: Walter White soll Leitung von Trumps Drogenvollzugsbehörde übernehmen

    Seit Tagen sorgt Donald Trump mit der teils überraschenden Verteilung seiner Ministerposten für Schlagzeilen – diese Berufung ins Regierungskabinett ist jedoch außergewöhnlich: Walter White – Ex-Chemie-Lehrer und profilierter Crystal-Meth-Koch – soll die US-Drogenvollzugsbehörde (DEA) leiten. Eine Personalie mit Knalleffekt, aber auch wenig Wahrheitsgehalt. Denn bislang kam nur ein Sketch der US-Show „Saturday Night Live“ auf die lustige Besetzungsidee.

  4. #breakingbeck: So verspottet das Web den Grünen-Spitzenpolitiker Volker Beck nach dem Drogenfund

    Tiefer Fall des Grünen-Spitzenpolitikers Volker Beck: Der Abgeordnete und innenpolitische Sprecher der Grünen wurde am Dienstagabend mit harten Drogen erwischt – es soll sich nach Angaben der Bild um die Teufelsdroge Crystal Meth handeln. Beck legte umgehend alle Ämter nieder, konnte beißenden Spott und Häme auf Twitter aber nicht verhindern: Auf dem 140-Zeichen-Dienst trendete in Anlehnung an die Kultserie „Breaking Bad“, in der ein Chemielehrer Crystal-Meth herstellt, schnell das Hashtag #breakingbeck…

  5. Kein Hangover: „Mad Men“-Sender AMC auch nach Serienende fast auf Höchstkurs

    Es war das grandiose Finale einer der besten Serien der TV-Geschichte: Sonntagnacht ging „Mad Men“ zu Ende – und die Fernsehwelt ist eine andere. Aber wie verkraftet eigentlich der Sender das Ende seines Zugpferdes? Bislang ungerührt: Seit Jahresbeginn liegt die AMC-Aktie um 22 Prozent vorne.

  6. „Remember my Name“: Roberto Blancos irre „Breaking Bad“-Werbung

    Ein Videoclip als Videotrip: Roberto Blanco hat einen denkwürdigen neuen Werbe-Auftritt: Für Tipp24.com gibt Blanco (Achtung Namenswitz!) den White. Genau: Den Walter White. Ganz im Stile von „Breaking Bad“ tankt der Schlager-Opa mit Wohnmobil, Gasmaske und Ganzkörper-Gummi-Anzug.

  7. Deutsches „Breaking Bad“: ZDF dreht Mini-Serie mit Bastian Pastewka

    Schon vor fast zwei Jahren kündigte das ZDF ein deutsches „Breaking Bad“ an, jetzt ist es soweit: Die Dreharbeiten zu „Morgen höre ich auf“ haben begonnen. Bastian Pastewka spielt in der vierteiligen Mini-Serie einen Provinz-Drucker, der unfreiwillig zum Geldfälscher wird.

  8. Ein Fest für „Breaking Bad“-Fans: „Better Call Saul“ im MEEDIA-Check

    Er war der Zuschauer-Liebling, der schmierige Good Guy in „Breaking Bad“: Saul Goodman, ein Anwalt, der gerne auch mal den kriminellen Weg wählte. Dem Winkeladvokaten wurde mit „Better Call Saul“ ein Serien-Spinoff spendiert, das bei Netflix läuft und auf Anhieb überzeugt. Und weit mehr ist als ein Abklatsch der Kultserie.

  9. „Breaking Bad“ vs. „Die Eiskönigin“: die Erfolgsserie als Disney-Film

    „Breaking Bad“ zählt zu den erfolgreichsten US-Serien aller Zeiten und Disney’s „Die Eiskönigin – Völlig unverfroren“ ist einer der beliebtesten Animationsfilme. Beide Produktionen haben in ihren jeweiligen Genres bereits Kult-Status erreicht – jetzt gibt es ein Mash-Up-Video zu einem der Songs aus dem Disney-Streifen: „Do You Want to Build a Meth Lab?“

  10. Crystal-Meth im Spielzeugregal: Toys R Us zieht „Breaking Bad“-Actionfiguren zurück

    Actionfiguren zur Kult-TV-Serie „Breaking Bad“ mit Chrystal Meth im Handgepäck? Was die amerikanische Spielzeugkette Toys R Us für eine gute Idee hielt, kam bei einer Mutter aus Florida weniger gut an. Sie startete eine Online-Petition und erreichte damit den Verkaufsstop der Figuren.