1. N-Joy-Stimme Martina Schönherr als beste Moderatorin ausgezeichnet

    Obwohl sie täglich mehrere Millionen Menschen erreichen, sind die Menschen hinter den Radiomikrofonen meistens kaum bekannt. Beim Deutschen Radiopreis 2022 in Hamburg haben die Radiomacherinnen und Radiomacher eine Bühne bekommen. Dabei fehlte es nicht an Glitzerstaub, Goldlametta und musikalischen Stars.

  2. Radio-MA-Blitz-Analyse: 56 Sender legen zu – trotz Zensus-bedingter Bevölkerungs-Schrumpfung

    Die Angst der Radiobranche war weitgehend unbegründet: Obwohl erstmals die Daten des Zensus 2011 einberechnet wurden, der die Grundgesamtheit der MA um 1,8% schrumpfen ließ, gewann fast die Hälfte der werberelevanten Sender Hörer hinzu. Große, über den Zensus hinaus gehende Verluste gibt es bei einigen großen Sendern allerdings auch.

  3. Bayerischer Proteststurm gegen „digitale Verbannung“ von BR Klassik

    Ulrich Wilhelm, der frühere Regierungssprecher von Bundeskanzlerin Angela Merkel und aktuelle Intendant des Bayerischen Rundfunks, hat Ärger an der Backe. Wilhelm würde gerne das Hörfunkprogramm BR Klassik aus dem UKW-Netz ins reine Digitalradio verschieben. Damit würde eine UKW-Frequenz für die Jugendwelle BR Puls frei. Gegen die Maßnahme regt sich allerdings massiver Widerstand. Der frühere bayerische Kulturminister Thomas Goppel führt eine Protestwelle an, bei der über 50.000 Stimmen gegen die Verbannung von BR Klassik gesammelt wurden.Und ein Gutachten besagt , dass die geplante Aktion verfassungswidrig sein könnte.