1. Idealo baut sich eine eigene Welt

    „Mach dein Leben idealo.“ Die Shoppingplattform Idealo treibt in ihrer neuen Kampagne das Erlebnis Online-Einkauf auf die Spitze.

  2. Das sollten Online-Händler vor dem stärksten Quartal des Jahres wissen

    Der Prime Day ist eben zu Ende gegangen, der Singles Day steht bevor, dann kommen Black Friday, Cyber Monday und schließlich Weihnachten. Die E-Commerce-Landschaft gibt diesen Herbst richtig Gas, um das abzugreifen, was im stationären Handel nicht stattfindet. Die Google-Advertising-Experten von Smarketer haben dazu einen Leitfaden herausgebracht. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick

  3. Teillöschung im Markenrecht: Firmen dürfen mit „Black Friday“ werben

    Über Jahre stritten Firmen um die Vorherrschaft des Begriffs „Black Friday“ im Online-Geschäft mit Anwaltsschreiben und Abmahnungen. Nun hat das Bundespatentgericht entschieden, dass die Wortmarke „Black Friday“ für einige wesentliche Dienstleistungen des Bereichs „Werbung“ gelöscht werden muss.

  4. "Ab Merz: 100% weniger Asyl": die kreative Titelseite der taz zum "Black Friday bei der CDU"

    „Ab Merz: 100% weniger Asyl“, „Ehe für 95%“ und „Migration können Sie sich Spahn“: Die taz verbindet den Wahlkampf um den Vorsitz innerhalb der CDU heute auf ihrer Seite eins mit dem Welt-Rabatt-Tag Black Friday. „Der Merkel-Schlussverkauf“, schreibt die Berliner tageszeitung, bietet „Sonderangebote für rechte Wähler“.

  5. iPhone X: Apple soll laut Analyst allein 6 Millionen Einheiten am Black Friday-Wochenende verkauft haben

    Dreieinhalb Wochen ist Apples Flaggschiff-Smartphone nun schon auf dem Markt – und scheint auf dem besten Weg zum Kassenschlager der Weihnachtssaison zu werden. Während es Apple offenbar gelingt, die Produktionsengpässe abzubauen und das iPhone X doch schneller als erwartet in den Handel zu bringen, bleibt die Nachfrage ungebrochen. Wie Rosenblatt-Analyst Jun Zhang prognostiziert, dürfte Apple allein am Black Friday bis zu 6 Millionen Einheiten seines OLED-iPhones abgesetzt haben – bis Jahresende könnten es gar 30 Millionen Stück werden.

  6. "Beschäftigte am Black Friday in Mittelpunkt stellen": Verdi bestreikt Amazon an Rabatt-Tag

    Die Gewerkschaft Verdi hat am Freitag die Mitarbeiter mehrerer Amazon-Standorte in Deutschland zum Streik aufgerufen. Der Ausstand fällt auf den Rabatt-Tag „Black-Friday“, an dem Einzelhändler bundesweit mit günstigen Angeboten locken. Verdi fordert den Online-Händler Amazon zu Verhandlungen über einen Tarifvertrag auf. Der US-Konzern, der bundesweit mehr als 12 000 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt, verweigert seit Jahren Gespräche.

  7. Apple Watch angeblich begehrtestes Produkt im US-Weihnachtsgeschäft

    Amerikaner sprechen so gerne von einem „Make-or-Break“-Moment: Jenem Augenblick, in dem man sich bewähren muss – oder an der Aufgabe zerbricht. Für Apples kritisch beäugtes neues Produkt, die Apple Watch, gilt es diese Woche: Freitag steht in den USA der wichtigste Verkaufstag des Weihnachtsgeschäfts an. Laut einer IBM-Umfrage steht die Apple-Uhr in der potenziellen Käufergunst ganz oben.