1. 112 Mio. Euro Miese in 2012: Bittere Bilanz für DuMont

    Die Mediengruppe M. DuMont Schauberg hat 2012 einen Fehlbetrag von 112,2 Millionen Euro bilanzieren müssen. Im Vorjahr lagen die Kölner noch bei einem Fehlbetrag von 2,7 Millionen Euro. Für diese Horrorbilanz verantwortlich sind vor allem: die desolate Lage bei der Frankfurter Rundschau, die in die Pleite ging und an die FAZ verkauft wurde, Wertberichtigungen sowie Verluste u.a. in Berlin.