1. Netflix-Geheimtipp: "Berlin Station", die CIA-Serie, die "Homeland" in den Schatten stellt, erhält eine dritte Staffel

    Berlin wird immer sexier: Die deutsche Hauptstadt gibt nicht nur in historischen Produktionen wie „Babylon Berlin“ ein glänzendes Bild ab, sondern wird zunehmend von US-Serien als Lieblingskulisse entdeckt. Ein Jahr nachdem die Blockbuster-Serie „Homeland“ eine Staffel nach Berlin verlegt hatte, siedelte Premiumanbieter Epix 2016 mit „Berlin Station“ ein ganzes Serienkonzept in der deutschen Hauptstadt an, das offenkundig überzeugt hat. Die zweite Staffel der CIA-Serie, die deutsche Zuschauer bei Netflix sehen können, ging diese Woche zu Ende – Staffel drei wird folgen.