1. Talkshow-Ranking 2014: Wolfgang Bosbach mit den meisten Auftritten

    Auch in diesem Jahr hat MEEDIA die Gästelisten der sechs großen Politik- und Gesellschaftstalks von ARD und ZDF ausgewertet. Das Ergebnis: Wolfgang Bosbach war mit 8 Auftritten die Nummer 1 des Talk-Jahres 2014. Direkt dahinter folgen Edmund Stoiber und Ralf Stegner. Meist-eingeladene Journalisten waren Nikolaus Blome und Jakob Augstein.

  2. Nackt-Kuppelei „Adam sucht Eva“ wird auch ohne „Rising Star“ kein Erfolg

    „Rising Star“ hat RTL vorzeitig beendet, an „Adam sucht Eva“ hält der Sender weiter fest. Zwei Folgen zeigte RTL am Donnerstagabend nach dem Spielfilm, der Erfolg hielt sich aber in Grenzen. Im Gesamtpublikum gab es nur 7,5% und 9,7%, bei den 14- bis 49-Jährigen unbefriedigende 12,1% und 13,2%. Die Tagessiege holten sich andere.

  3. Nach Talk-Aus für „Beckmann“ müssen auch die Mitarbeiter gehen

    Von dem Aus der ARD-Talkshow „Beckmann“ sind – wenig überraschend – auch die Mitarbeiter der Produktionsfirma betroffen. Die „Beckmann“-Produktionsfirma CineCentrum hat mitgeteilt, dass die Talk-Abteilung geschlossen wird. 17 Arbeitsplätze in Redaktion und Produktion fallen weg.

  4. „Markus Lanz“ ist billigste Sendung im Talkshow-Vergleich

    Qualität ist nicht immer eine Frage des Preises. Dasselbe gilt – zumindest teilweise – für die Einschaltquote. Im 19. Bericht der Finanzkommission KEF versteckten sich die Minutenpreise für die wichtigsten Talkshows der öffentlich-rechtlichen Sender. Demnach kostet eine Minute „Günther Jauch“ mit 4.634 Euro 2,5 mal so viel wie 60 Sekunden von „Maybrit Illner“.