1. Das verstörende Journalismus-Verständnis von „Zeit“-Herausgeber Josef Joffe

    „Zeit“-Herausgeber Josef Joffe offenbarte in einem Brief, der jetzt öffentlich gemacht wurde, ein verstörendes Verhältnis zum Enthüllungsjournalismus seiner eigenen Zeitung. Die Bahn präsentierte den „ersten weiblichen ICE“. Und RTL hat sein Chefredakteurs-Kuddelmuddel sortiert. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne

  2. Bahn lässt IC für Jan Böhmermann außerplanmäßig halten und feiert sich selbst dafür auf Twitter

    Wie ZDF-Moderator Jan Böhmermann in seinem Spotify-Podcast „fest & flauschig“ verraten hat, hat die Bahn einen IC für ihn außerplanmäßig halten lassen, damit er eine Abendveranstaltung noch erreichen konnte. Böhmermann war zuvor in Hamburg in den falschen Zug eingestiegen. Offiziell bestätigt die Bahn den Haltegrund nicht, auf Twitter lässt sie aber durchblicken, dass sie die Aktion ziemlich gut fand …

  3. Läuft bei denen: Wie adidas und BVG mit "Ick hab meen Ticket im Schuh" einen PR-Scoop fürs Mobile Ticketing landen

    Ein kultiger Sneaker, das Design der Sitzbezüge der Bahn – so wird ein Schuh draus, zumindest für die Berliner Verkehrsbetriebe, den Sportbekleidungskonzern Adidas und Jung von Matt. Adidas kooperiert für ein neues Modell eines Freizeitschuhs mit den Berliner Verkehrsbetrieben. Der besondere Promotion-Kick: Wer den Schuh trägt, fährt kostenlos. Eine innovative PR-Aktion, die nicht allen gefällt.