1. „Germany’s next Topmodel“-Finale mit bestem Marktanteil seit 2013, Das Erste siegt mit dem „Wolfsland“-Krimi

    Toller Abend für ProSieben: Das Finale der inzwischen 13. Staffel von „Germany’s next Topmodel“ erkämpfte sich bei den 14- bis 49-Jährigen den besten Marktanteil seit 2013: grandiose 21,1%. Der stärkste Prime-Time-Konkurrent, RTLs „Cobra 11“ erzielte nur etwa die Hälfte davon. Im Gesamtpublikum gewann hingegen die ARD-Krimi-Reihe „Wolfsland“ den Donnerstag – ebenfalls mit Bestwerten.

  2. "The Voice" mit bestem ProSieben-Marktanteil seit 2012, Bambi verliert halbe Million Zuschauer, "Adam sucht Eva" nur noch RTL-Mittelmaß

    Grandioser Abend für „The Voice of Germany“ bei ProSieben. Die Show erzielte mit 2,57 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 27,0% – den besten auf ProSieben seit Oktober 2012. Leidtragender war u.a. die RTL-Reihe „Adam sucht Eva“, die mit 12,1% nun vollends ins RTL-Mittelmaß abgerutscht ist. Und auch der Bambi verlor im Vergleich zum Vorjahr an Zuspruch.

  3. "Bares für Rares" besiegt starke "Barcelona-Krimi"-Premiere, "The Voice" mit bestem Marktanteil seit drei Jahren

    Auch die dritte Prime-Time-Ausgabe der ZDF-Show „Bares für Rares“ war ein voller Erfolg. Zwar knackte sie nicht mehr die 20%-Marke, doch das lag an der starken Konkurrenz. Mit 5,89 Mio. Sehern und 18,2% gewann sie aber den Tag. Erfolgreich gestartet ist „Der Barcelona-Krimi“ im Ersten – und „The Voice of Germany“ glänzte mit den besten Marktanteilen seit 2014.

  4. Neue Tiefstwerte für "Das Pubertier" im ZDF, RTLs "Bad Cop" steigert sich um 22.15 Uhr

    Die nächste Hiobsbotschaft für den neuen Serien-Donnerstag des ZDF. Nachdem man „Zahra“ schon in die Nacht verschoben hat, fiel „Das Pubertier“ nun auf neue Tiefstwerte, holte nur noch Marktanteile von 8,2% und 7,4%. Die gute Nachricht: Es gibt ohnehin nur noch zwei weitere Folgen. RTLs „Bad Cop“ startete unterdessen blass in den Abend, eine zweite Episode kam um 22.15 Uhr im jungen Publikum aber auf zumindest ordentliche 13,1%.

  5. Neue RTL-Serie "Bad Cop" startet unbefriedigend, Wahlkampf-"Schlussrunde" lockt mehr als 4 Mio.

    Da werden die Macher enttäuscht sein: Die neue RTL-Serie „Bad Cop“ konnte zum Start nicht überzeugen. Die erste Folge erzielte um 21.15 Uhr mit 1,15 Mio. 14- bis 49-Jährigen zumindest noch solide 12,2%, doch Episode 2 kam direkt danach um 22.05 Uhr nur noch auf 830.000 und 10,8%. 320.000 schalteten also zwischen Folge 1 und 2 ab oder um. Keine gute Voraussetzung für die kommenden Wochen.