1. Reich mit Substack, Zubrot von Steady

    Newsletter sind weiter gefragt wie nie. Vor allem der US-Branchenprimus Substack wächst immer schneller und kann seinen Newsletter-Starautoren Summen ermöglichen, die in keiner Redaktion zu verdienen sind. In Deutschland ist das Geschäft mit Newsletter-Abos noch ein zartes Pflänzchen.

  2. Was Sie in der neuen MEEDIA-Ausgabe erwartet

    Der VDZ ist nun der Medienverband der freien Presse und er hat viel vor. Im Titel-Interview spricht der Verantwortliche für Publikumsmedien und Burda-Vorstand Philipp Welte über die Ambitionen und Kooperationen zwischen Medienhäusern. Außerdem im Heft: ein Schwerpunkt zum Thema Mobilität.

  3. Axios – das heißeste Ticket im US-News-Journalismus

    Das US-Nachrichtenportal Axios ist einer der meistgehypten Digitalverlage. Im vergangenen Jahr rankten sich zahlreiche Übernahmegerüchte – inklusive Axel Springer – um das Unternehmen. Neuer Schub soll das boomende Newsletter-Geschäft bringen – mit Lokal- und Premiuminhalten.

  4. Wer folgt auf den „WamS“-Chefstuhl? Wetten, es wird eine Frau …

    Springer-Aktionswoche im deutschen Blätterwald. „Der Spiegel“ mutiert zum Medien-Fachmagazin Nr.1. Jeder hat mindestens drei Meinungen zur „Bild“ und Ex-Commander-in-Chief Reichelt im Gepäck, die er noch irgendwo loswerden muss. Und es fragt sich, wer dem „fuchshaften“ („Spiegel“) Herrn Boie bei der „WamS“ nachfolgt. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  5. Springers mögliche „Axios“-Akquisition: eine teure Wette

    Die Gerüchte halten sich seit vergangenem Wochenende: Axel Springer könnte eine weitere Großübernahme anstrengen – erneut in den USA. Nach übereinstimmenden Medienberichten befindet sich der Berliner Verlagsgigant in Übernahmegesprächen mit dem Nachrichtenportal Axios. Der Deal macht Sinn, wäre mutmaßlich aber auch teuer bezahlt.

  6. Wie das Nachrichtenportal Axios mit Newslettern profitabel wurde

    Gerade mal drei Jahre nach dem Launch steht das Nachrichtenportal Axios vor einem profitablen Geschäftsjahr. Wie das „Wall Street Journal“ berichtet, soll der Umsatz 2020 zudem um 30 Prozent wachsen. Das Erfolgsgeheimnis liegt im Newsletter-Geschäft.

  7. Facebook Gründer Mark Zuckerberg

    Mark Zuckerberg: „Facebook ist keine rechte Echokammer“

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg ist wieder in seinem Element: Im Interview mit Axios verteidigt er das weltgrößte Social Network gegen die Kritik, rechten Stimmen über Facebook zu Multiplikatoreffekten zu verhelfen. Gleichzeitig rügt der 36-Jährige Apple für die App Store-Politik.

  8. Steve Jobs‘ Witwe Laurene Powell übernimmt die Mehrheit am US-Traditionsmagazin The Atlantic

    Nächste Übernahme eines Prestigemediums durch das große Geld aus dem Silicon Valley: Vier Jahre nachdem Amazon-CEO Jeff Bezos die Washington Post übernommen hat, sichert sich nun Laurene Powell Jobs, Witwe des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs, über ihre Investmentgesellschaft Emerson Collective die Mehrheit am US-Magazin The Atlantic. In den kommenden fünf Jahren dürfte Powell Jobs das 160 Jahre alte Traditionsmagazin komplett übernommen haben. Zuvor hatte Jobs’ Witwe bereits in das aufstrebende Tech-Portal Axios investiert.