1. Vorgezogenes Delisting: Axel Springer will nun früher von der Börse gehen

    Nach rund 35 Jahren will sich der Medienkonzern Axel Springer von der Börse zurückziehen. Nun soll das sogenannte Delisting bereits bis spätestens 9. April wirksam werden.

  2. Auswirkungen der Corona-Krise: Axel Springer streicht Jahresprognose

    Die Auswirkungen der Corona-Krise werden immer deutlicher: Der Medienkonzern Axel Springer streicht deshalb nun seine Prognose für das laufende Jahr.

  3. Axel Springer: Philipp Spatz wird Director Marketing der „Bild“-Gruppe

    Bewegung bei Axel Springer: Wie das Medienhaus mitteilte, wird Philipp Spatz zum 1. April eine neue Position antreten. Er ist künftig Director Marketing bei der „Bild“-Gruppe.

  4. Corona-Fall bei Axel Springer: Konzern schickt Mitarbeiter nach Hause

    Bei Axel Springer gibt es einen ersten Fall der durch das Coronavirus verursachten Erkrankung Covid19. Das Medienhaus empfiehlt allen Mitarbeitern, ab sofort von Zuhause zu arbeiten. Ab Montag ist das sogar verpflichtend. Zuvor meldete der RBB einen an Covid19 erkrankten Mitarbeiter beim „Tagesspiegel“.

  5. Stellenabbau bei “Bild“ und “Welt“: Vorstandschef Döpfner rechnet nicht mit betriebsbedingten Kündigungen

    Der geplante Personalabbau bei der „Bild“- und der „Welt“-Gruppe geht offenbar gut voran. Vorstandschef Mathias Döpfner geht nicht davon aus, dass Axel Springer betriebsbedingte Kündigungen aussprechen muss. Ganz ausschließen wolle er dies aber nicht. Zu Gerüchten, der Berliner Medienkonzern zeige Interesse an der Classified-Sparte von Ebay, hielt er sich zurück.

  6. Axel Springer: Umsatz stagniert auf Vorjahresniveau

    Der Jahresabschluss für 2019 von Axel Springer ist durch hohe Wachstumsinvestitionen und Restrukturierungsaufwendungen geprägt. Das Ziel des Konzerns ist es weiter primär auf digitale Aktivitäten zu setzen. Dafür wird viel Geld in die Hand genommen.

  7. Börsenrückzug von Axel Springer: Vorstandsmitglieder wollen ihre Anteile versilbern

    Der Abschied des Berliner Medienkonzerns Axel Springer von der Börse nimmt weiter Fahrt auf. Bis auf Springer-Chef Mathias Döpfner wollen alle Mitglieder des Vorstands das Delisting-Angebot des US-Finanzinvestors KKR annehmen. Sie sind bereit, sich von ihren Aktienpaketen zu trennen, soweit dies nicht durch Halteverpflichtungen ausgeschlossen wird.

  8. Axel Springer: Kosten für Konzernumbau drücken Gewinn des Medienkonzerns

    Mehr investieren, schneller wachsen: Der Medienkonzern Axel Springer hat einen großen Umbau angeschoben. Die Kosten wirken sich bereits auf den Gewinn aus.

  9. Live-Videoberichterstattung: „Bild“ beantragt Rundfunklizenz bei Medienanstalt Berlin-Brandenburg

    Axel Springers „Bild“ hat bei der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (MABB) eine Rundfunkzulassung für alle linearen Video-Formate der Marke beantragt. Nun werde der Antrag zulassungsrechtlich geprüft, heißt es. „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt möchte das Video-Angebot der Marke künftig ausbauen.

  10. Reichelts Stellvertreter Christian Stenzel verlässt die „Bild“

    Nach 17 Jahren bei „Bild“ verlässt Christian Stenzel das Boulevardmedium und möchte sich künftig mit Partnern selbstständig machen. Der 36-Jährige hatte zuletzt als Stellvertreter von Chefredakteur Julian Reichelt gewirkt. Wer ihm nachfolgen wird, ist unklar.