1. ProSiebenSat.1-Aufsichtsrat trotz Berlusconi-Kritik entlastet

    Silvio Berlusconis Konzern Media for Europe (MFE) hat mit der Ankündigung, als Hauptaktionär den ProSiebenSat.1-Aufsichtsrat nicht zu entlasten, keine Mehrheit hinter sich gebracht. Am Donnerstag waren rund 52 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen bei der Aktionärshauptversammlung und damit eine knappe Mehrheit für die Entlastung des Gremiums, wie der Aufsichtsratsvorsitzende Werner Brandt mitteilte.

  2. Berlusconi-Firma will ProSiebenSat.1-Aufsichtsrat nicht entlasten

    Im Machtkampf mit ProSiebenSat.1 hat dessen Hauptaktionär Media for Europe (MFE) nachgelegt und angekündigt, den Aufsichtsrat nicht entlasten zu wollen. Grund seien fehlende Transparenz und eine ungewöhnliche Praxis bei der Nachbesetzung des Gremiums, teilte der Konzern des italienischen Ex-Regierungschefs Silvio Berlusconi am Mittwoch in Mailand mit.

  3. Andreas Wiele soll Aufsichtsratschef bei ProSiebenSat.1 werden

    Der frühere Springer-Manager Andreas Wiele soll neuer Aufsichtsratvorsitzender der ProSiebenSat.1 Media werden. Der bisherige Amtsinhaber Werner Brandt wird nicht mehr kandidieren. Rainer Beaujean verlängert seinen Vertrag bis 2027 und rückt zum Vorstandsvorsitzenden auf.

  4. Nina Schoenian wird „Taz“-Aufsichtsrätin

    Die „Taz“ hat ihren Aufsichtsrat neu besetzt. Nachdem Stefanie Urbach bei der Generalversammlung der „Taz“-Genossenschaft am Samstag nicht mehr kandidierte, wurde Nina Schoenian in den Aufsichtsrat gewählt. Sie arbeitet künftig an der Seite von Jens Pohlmann und Hermann-Josef Tenhagen.

  5. Oliver Berben wechselt in das Vorstandsteam der Constantin Film AG

    Oliver Berben ist ab dem 1. Januar 2017 vom Aufsichtsrat in den Vorstand der Constantin Film AG berufen worden. Das neu geschaffene Vorstandsressort TV, Entertainment und digitale Medien bündelt die Entwicklung und Herstellung aller nationalen und internationalen Produktionen des Unternehmens, für die keine Kinoauswertung vorgesehen ist. Oliver Berben bleibt aber weiterhin auch als Produzent tätig.

  6. Zweiter Anlauf: Springer will Knepper in Aufsichtsrat holen

    Springer will seinen ehemaligen Logistik-Vorstand Rudolf Knepper im zweiten Anlauf in den Aufsichtsrat holen. Gleichzeitig soll Lothar Lanz vom Vorstand in das Gremium gewählt werden. Ebenfalls auf der Vorschlagsliste: Wolfgang Reitzle und Internet-Investor Martin Varsavsky.