1. „Es gibt nur unzuverlässige, schwer vergleichbare Zahlen“: Podigee-Chef Sojka fordert einheitliche Podcast-Standards

    Kaum eine Woche vergeht, ohne dass ein neuer Podcast auf den Markt kommt. Doch wie viele Nutzer hören die Formate überhaupt und wie wird das Ganze im Detail gemessen? Dazu gibt es in der Branche bislang keinen Konsens und keine unabhängig ermittelten Reichweiten. Mati Sojka, Mitgründer und CEO vom Hoster Podigee, erklärt im Interview, warum es endlich einen gemeinsamen Standard braucht.

  2. Zwischen Exklusivität und klassischen Audiospots: wie sich Podcasts am besten vermarkten lassen

    Podcasts gibt es mittlerweile für fast jedes Nischenthema und das Angebot nimmt weiter zu. Doch wie können die Macher ihre Produkte vermarkten? Welche Möglichkeiten gibt es bei der Monetarisierung? Und wo liegen die Vor- und Nachteile? Die wichtigsten Modelle stellt MEEDIA vor.

  3. „Bei Audio kapituliert der kritische Verstand“ – Medienprofessor Bolz über die Zukunft der Gattung Radio und auditiven Sex-Appeal

    Norbert Bolz ist ein gern gesehener Gast in den Talkrunden der Nation. Der „Dandy der Medientheorie“, wie ihn die Zeit einst nannte, hat zu vielen Themen kontroverse Meinungen. Von akademischen Kollegen wird der 64-Jährige, der an der TU Berlin lehrt, kritisch beäugt. Der Professor für Medienwissenschaften hat im Interview mit MEEDIA über mediale Umbrüche, die Zukunft der Gattung Radio und den Zauber einer Stimme gesprochen.