1. Von Äpfeln und Birnen

    Zur Zeit schießen Podcast-Plattformen nur so aus dem Boden – von lokalen wie von internationalen Anbietern. Nicht nur der Content, auch ihre Geschäftsmodelle werden kreativer

  2. Es gibt sie noch, die Print-Erfolgsgeschichten – man muss nur abseits der großen Verlage danach suchen

    Der „Guardian“ bringt es fertig, ein Stück über die Deutsche Welle zu schreiben, in dem nichts wirklich falsch ist, das aber trotzdem ein falsches Bild zeichnet. Kleine Magazine feiern große Erfolge, Einhorn-Auswürfe sind der neue Kinderzimmer-Trend und nicht jede TV-Show braucht unbedingt einen Podcast. Die MEEDIA-Wochenrückblick-Kolumne.

  3. Von Mario Barth bis „Schöner Wohnen“: Audio Now startet Herbst-Offensive mit 21 neuen Podcast-Formaten

    Audio Now, die Podcast-Plattform von RTL Radio, und Bertelsmanns Produktionsfirma Audio Alliance starten eine Offensive mit 21 neuen Podcast-Formaten. Dazu gehören Podcasts mit Mario Barth, Peter Kloeppel und zahlreichen Adaptionen von RTL- und Gruner+Jahr-Marken.  

  4. Audio Now: RTL Radio startet Podcast-App mit exklusiven Serien von stern und Brigitte

    Das Boom-Genre Podcasts bekommt eine weitere deutsche Plattform: RTL Radio Deutschland startete am Donnerstag die App Audio Now, die man als „zentrale Audioplattform für Deutschland“ platzieren will. Neben jeder Menge populären Podcasts externer Anbieter gibt es von Beginn an auch exklusive Podcasts, zunächst „Die Diagnose – der stern Podcast“ und „Glücklich sein ist eine Entscheidung“ von der Brigitte.