1. Analyse: Wer liest welche Online-Medien?

    Anhand von Agof-Daten wirft MEEDIA einen Blick auf die Leserstrukturen großer journalistischer Onlinemarken. Mit spannenden Ergebnissen.

  2. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung nutzt Social Media

    3,96 Milliarden Menschen nutzen Tiktok, Facebook und Co. Das hat eine Analyse des Social-Media-Management-Anbieters Hootsuite und der Agentur We Are Social ergeben.

  3. Das sind die meistgesehenen Inhalte auf Youtube

    Welche Inhalte wurden seit der Coronakrise auf Youtube häufig aufgerufen? Eine von Divimove durchgeführte Datenanalyse zeigt, welche Inhalte besonders gefragt sind.

  4. BMW am aktivsten, Adidas mit den meisten Followern

    Social Media gehört heute zu den wichtigsten Kanälen, um mit Kunden zu kommunizieren, Communitys aufzubauen oder die Markenwahrnehmung zu steigern. Doch wie sieht die Nutzung der Dax-30-Konzerne eigentlich aus?

  5. Kritik an Botswatch: Warum die Debatte um die Social Bot-Studie zum Migrationspakt für Medien wichtig ist

    Deutsche Medien verbreiten eine Analyse über automatisierte Twitter-Konten, die angeblich das Stimmungsbild zum UN-Migrationspakt beeinflusst haben. Experten zweifeln jedoch an der Untersuchung. Die Debatte zeigt, wie kompliziert der Umgang mit den Social Bots ist – und wie leichtfertig sich Medien dem Thema nähern.

  6. Buzzfeed-Analyse zu erfolgreichsten Fake-News des Jahres bei Facebook: Trump, der Papst, Clinton & Obama

    Alle Reden über Fake-News und die Bedrohung, die von den Falschmeldungen und ihrer massiven Viral-Kraft in den sozialen Netzwerken ausgehen könnten. Was teilweise noch immer fehlt, sind belastbare Daten, wie gefährlich die falschen Nachrichten überhaupt sind. Buzzfeed hat sich die Mühe gemacht und die 50 erfolgreichsten Fake-News-Storys des vergangenen Jahres aus den USA analysiert. Dominierendes Thema: Donald Trump und der US-Wahlkampf.

  7. YouGov-Analyse: 52 Prozent der Nutzer haben AdBlocker im Dauerbetrieb

    Trotz Klagen und Kampagnen: AdBlocker- und Anti-Tracking-Software sind unter Nutzern (immer noch) sehr beliebt. Rund ein Drittel der Deutschen (35 Prozent) verwenden die Programme auf ihrem Heim-PC oder Smartphone, mehr als die Hälfte davon (52 Prozent) sogar im Dauerbetrieb. Das sind die Ergebnisse einer aktuellen Analyse des Marktforschungsinstituts YouGov.