1. Provozierende Bangladesch-Werbung von American Apparel in der Kritik

    Eine Frau, oben ohne, bekleidet mit einer offenen Jeans, darüber der Schriftzug „Made in Bangladesh“. Dieses Motiv soll für faire Produktionsbedingungen bei American Apparel werben. Und das zu einem Zeitpunkt, an dem sich das Unglück des Gebäudeeinsturzes einer Kleiderfabrik bei Dhaka jährt. Kritiker finden die Werbestrategie des US-Modelabels geschmacklos.