1. Knapp 39 Mrd. Dollar Umsatz im Quartal: Google-Mutter Alphabet übertrifft Erwartungen

    Das Geschäft von Google läuft nach einer Wachstumsdelle zu Jahresbeginn wieder auf Volltouren. Der Google-Mutterkonzern Alphabet übertraf im vergangenen Quartal die Erwartungen der Börsianer. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 19 Prozent auf 38,9 Milliarden Dollar, die Analysten hatten im Schnitt nur mit 38,1 Milliarden gerechnet.

  2. In flagranti erwischt? Genius.com wirft Google vor, deren Songtexte kopiert zu haben

    Auf frischer Tat ertappt? Die Genius Media Group wirft Google vor, sich an den Songtexten der Seite bereichert zu haben. Mit Hilfe eines Musters aus Apostrophen in den Inhalten habe das Startup über 100 verdächtige Fälle entdeckt, berichtete das Wall Street Journal. Man will die Vorwürfe nun untersuchen.

  3. Alphabet-Quartalszahlen: Die Google-Mutter enttäuscht die Wall Street mit schwachem Umsatzwachstum

    Harter Aufprall nach Handelsschluss: Wegen einer deutlichen Umsatzverfehlung im ersten Quartal des neuen Geschäftsjahres sind Alphabet-Aktien nachbörslich um rund sieben Prozent eingebrochen. Die Google-Mutter erlaubte sich den Luxus, fast eine Milliarde Dollar weniger zu erlösen als von Analysten erwartet worden war. An der Wall Street macht sich nun die Sorge breit, dass Googles Werbegeschäft spürbar unter der Konkurrenz von Facebook und Amazon leiden könnte.

  4. 22 Prozent Umsatzplus: Google treibt Alphabet-Zahlen weiter voran – doch Investitionen drücken Anlegerstimmung

    Google treibt den Gewinn seines Mutterkonzerns Alphabet weiter kräftig voran – sprudelnde Werbeeinnahmen nicht zuletzt durch das Weihnachtsgeschäft haben den operativen Quartalsgewinn auf 8,2 Milliarden Dollar gepusht, ein Plus von 6,5 Prozent. Anleger aber sind nicht nur berauscht, sondern haben auch die steigenden Investitionen im Blick, die Alphabet ins bislang unprofitable Projekte steckt.

  5. Amazon entthront Microsoft an der Börse: Jeff Bezos führt jetzt den wertvollsten Konzern der Welt

    Erneute Wachablösung an der Wall Street: Mehr als einen Monat lang konnte sich Comeback Kid Microsoft als wertvollster Konzern der Börsenwelt fühlen – bis heute. Im Handelsverlauf schob sich Internetschwergewicht Amazon vor den Redmonder Softwareriesen und ist zum zweiten Mal zum wertvollsten Konzern der Welt aufgestiegen. Den neuerlichen Börsenhöhenflug lösten positive Analysteneinschätzungen aus.

  6. Schon 1 Billion Dollar weg: FAANG-Aktien Apple, Amazon & Co setzen freien Fall fort

    Der gnadenlose Ausverkauf der Digitalchampions geht weiter: Facebook, Amazon, Apple, Netflix und Google-Mutter Alphabet haben mit ihren kulminierten Verlusten inzwischen eine Billion Dollar Börsenwert ausradiert. Vor allem der Absturz von Apple belastet die Branche weiter. Nach Einschätzung vom ehemaligen Twitter-CEO Dick Costolo wird Amazon im Ausverkauf unfair abgestraft. Der E-Commerce-Gigant sei für die Zukunft am besten positioniert.

  7. Die FAANG-Party ist vorbei: Aktien von Facebook, Amazon, Apple & Co befinden sich im Crash-Modus

    Der meistbeachteten Investmentstory des Jahrzehnts droht ein böses Ende. Seit nunmehr zwei Monaten befinden sich ausgerechnet die langjährigen Zugpferde der Digitalwirtschaft im scharfen Ausverkaufsmodus. Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google – die sogenannten FAANG-Werte – haben allesamt mindestens 20 Prozent ihres Wertes verloren und sind damit im Bärenmarkt angekommen. Vor allem Anteilsscheine von Facebook und Netflix sind besonders betroffen.

  8. Alphabet-Quartalszahlen: Die Google-Mutter enttäuscht die Wall Street trotz Nettogewinn von 9,2 Milliarden Dollar

    Schwieriger Abend für Besitzer von Internetaktien: Nach Amazon patzte auch Alphabet bei Vorlage seiner neusten Geschäftszahlen für das abgelaufene September-Quartal. Wie der E-Commerce-Riese wurde auch der Google-Mutter eine kleine Umsatzverfehlung zum Verhängnis. Dabei fuhr der 20 Jahre alte Internet-Pionier mit 9,2 Milliarden Dollar einen der größten Gewinne seiner Unternehmenshistorie ein und konnte die Konsensschätzungen der Wall Street deutlich übertreffen. Trotzdem gibt die Aktie nachbörslich deutlich nach.

  9. Kurssturz an der Technologiebörse: Amazon, Google und Netflix plötzlich im Korrekturmodus

    Plötzlich fallen die Kurse an den Weltbörsen wie Blätter von den Bäumen: In den abgelaufenen Handelstagen kamen vor allem die Aktien der seit Jahresbeginn so erfolgreichen Internet- und Technologieaktien massiv unter Druck. Anteilsscheine von Amazon, Alphabet, Netflix und vor allem den im vergangenen Jahr noch so erfolgreichen chinesischen Internetaktien müssen teilweise zweistellige Kursverluste hinnehmen. Der Grund: Die anhaltende Verunsicherung über die amerikanische Handelspolitik, eine abkühlende Konjunktur und Zinsangst in den USA.

  10. Nach Rekordstrafe wegen Android: Google legt Einspruch gegen Milliarden-Bußgeld der EU-Kommission ein

    4,3 Milliarden Euro soll Google bezahlen, weil das Unternehmen laut EU-Kommission seine Marktmacht missbraucht hat. Der US-Konzern geht nun gegen die im Juli verhängte Rekordstrafe vor und hat den Widerspruch dem Gericht der Europäischen Union in Luxemburg vorgelegt. Ein langer Rechtsstreit steht bevor.