1. Nach dem TV-Aus von „Alles oder Nichts“: Sat.1 „sendet“ Daily Soap mit 55 neuen Folgen online weiter

    Die Sat.1 Vorabend-Soap „Alles oder Nichts“ konnte das Publikum nicht überzeugen: Schon elf Wochen nach dem Start im Oktober zog der Sender den Stecker. Seit Anfang Januar sind die verbliebenen Folgen der Serie daher nur noch online zu sehen. Nun ist klar: Im März wird auch damit Schluss sein.

  2. „Alles oder nichts“ endet im Nichts: Sat.1 zieht nach elf Wochen den Stecker seiner Daily Soap

    Das Quoten-Elend der noch recht frischen Daily Soap „Alles oder nichts“ hat ein Ende: Sat.1 beendet die Serie kurzfristig und nimmt sie mit sofortiger Wirkung aus dem Programm. Zuletzt hatte die Serie nichtmal mehr Marktanteile von 2% bei den 14- bis 49-Jährigen erreicht. Die verbliebenen Folgen sollen im Netz gezeigt werden.

  3. „Der Lehrer“ und „Magda macht das schon!“ starten schwächer als 2018, erfolgreiche Premiere für „Rosins Fettkampf“ bei kabel eins

    Das TV-Jahr 2019 nimmt Fahrt auf. Mit zahlreichen Neustarts versuchen die Sender, die bestmöglichen Januar-Quoten zu erreichen, um gut ins neue Jahr zu kommen. RTL gelang das mit neuen Folgen von „Der Lehrer“ und „Magda macht das schon!“ nicht so gut wie in den vergangenen Jahren, den Tagessieg im jungen Publikum gab es dennoch. Bei kabel eins startete „Rosins Fettkampf“ deutlich über Soll, bei RTL II „DIe Stripper-WG“ klar unter Soll.

  4. Starker Start für den "Prag-Krimi" der ARD, "Cobra 11" kommt "The Voice" nahe, Vox punktet mit "zauberhafter Nanny"

    Die nächste ARD-Krimi-Reihe und wieder ein Quoten-Erfolg: Der erste „Prag-Krimi“ des Ersten lockte am Donnerstag 4,85 Mio. Zuschauer, der Marktanteil lag bei starken 16,0%. Gegen „Die Bergretter“ des ZDF kam der Krimi damit aber nicht an, die ZDF-Serie gewann den Tag. Im jungen Publikum lag um 20.15 Uhr zwar „The Voice of Germany“ vorn, doch der Vorsprung auf „Alarm für Cobra 11“ war diesmal nicht groß.

  5. Nur 5,5 Prozent Marktanteil: Sat.1-Soap “Alles oder nichts” kann auch am zweiten Tag nicht überzeugen

    Die am Montag gestartete tägliche Sat.1-Serie „Alles oder Nichts“ kommt auch an Tag 2 nicht aus ihren miserablen Quoten heraus. Schwache 5,5 Prozent Marktanteil mit 0,33 Millionen Zuschauern wurden in der Zielgruppe erreicht – noch weniger als zum Auftakt.

  6. Nur 760.000 Zuschauer: miserabler Start für die neue Sat.1-Soap "Alles oder nichts"

    Holpriger Start für die neue tägliche Sat.1-Serie „Alles oder Nichts“ am Montag: 760.000 Zuschauer schalteten um 18.30 Uhr die Soap ein, die fortan werktäglich im Programm ist. Der Marktanteil betrug 3,6 Prozent. In der für den Münchner Privatsender wichtigen Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer lag er bei 5,8 Prozent und damit unter dem Senderschnitt von gut 8 Prozent.