1. Absage für AirPower: Apples Wunder-Ladematte für mehrere Geräte kommt nicht

    Wie schwer kann es für eine Firma wie Apple sein, eine Ladematte zu bauen, die Akkus von drei Geräten gleichzeitig drahtlos auffüllen kann? Die Aufgabe erwies sich als so komplex, dass der Konzern eineinhalb Jahre nach der Ankündigung AirPower aufgibt. Offenbar überhitzte die Technik schnell und funktionierte nicht zuverlässig.

  2. Massenproduktion gestartet: Apple launcht seine Ladematte AirPower offenbar „später im Jahr“

    Es ist nur ein Nebenschauplatz, doch er wirft seit über einem Jahr Fragen auf: Was ist eigentlich aus AirPower geworden? Im September 2017 kündigte Apple auf seiner iPhone X-Keynote die Ladematte an, mit der drahtlos mehrere Geräte – iPhones, Apple Watches und AirPods – nebeneinander geladen werden sollen. „Anfang 2018“ sollte die Ladematte auf den Markt kommen, doch passiert ist auch ein Jahr später nichts. Das könnte sich nun ändern, berichtete die taiwanische Tech-Publikation DigiTimes.

  3. AirPower: Hat Apple heimlich seine Ladematte aufgegeben?

    Es ist nur ein Nebenschauplatz, doch er wirft Fragen auf: Was ist eigentlich aus AirPower geworden? Vor genau einem Jahr kündigte Apple auf seiner September-Keynote die Ladematte an, mit der drahtlos mehrere Geräte – iPhones und Apple Watches – nebeneinander geladen werden sollten. „Anfang 2018“ sollte die Ladematte auf dem Markt kommen, doch passiert ist bislang nichts. Auch auf der Keynote gestern hüllte sich Apple verdächtig in Schweigen. Mehr noch: Informationen zu AirPower sind von Apples Webseite verschwunden.