1. Design Experience 2020 widmet sich dem „Aufbruch“

    Die diesjährige ADC Design Experience am 18. November 2020 aus Stuttgart widmet sich dem „Aufbruch“ in eine ungewisse Zukunft.

  2. ADC verpasst sich eine neue Award-Struktur

    Seit inzwischen zwei Jahren – unbemerkt von der breiten Öffentlichkeit – hat der Art Directors Club Deutschland (ADC) daran gearbeitet, seine über die Jahre immer unübersichtlichere Struktur für die Einreichung zum Festival umzubauen. Das Ziel: mehr Übersichtlichkeit schaffen und herauszuarbeiten, wofür der ADC steht und was er auszeichnen will: kreative Exzellenz.

  3. „Diversität muss sich auch im ADC niederschlagen“

    Dörte Spengler-Ahrens ist die erste Präsidentin des ADC. Sie will mehr Frauen an den Kreativenclub heranführen und auch erreichen, dass sich mehr Diversität im Club niederschlägt.

  4. Dörte Spengler-Ahrens zur ersten Präsidentin gewählt

    Dörte Spengler-Ahrens ist die erste Präsidentin des Art Directors Club. In dem Amt des Club der Kreativen folgt sie auf Heinrich Paravicini. Im Hauptberuf ist Spengler-Ahrens Kreativgeschäftsführerin bei Jung von Matt.

  5. Dentsu-Aegis ernennt Christena Pyle zur Chief Equity Officer

    Das Dentsu-Aegis Network scheint sich in Sachen Integration, Diversity und Chancengleichheit ein besseres Image verpassen zu wollen und heuert Christena Pyle als Chief Equity Officer für Nord- und Südamerika an.

  6. Heinrich Paravicini tritt als Präsident des Kreativclubs ab

    Heinrich Paravicini gibt seinen Posten als Vorsitzender des Art Directors Club (ADC) ab. Seine Position als Sprecher wird er nach Ende der ersten Amtszeit nicht fortführen.

  7. Scholz & Friends räumen die meisten Cubes für Deutschland ab

    Zum Schluss der vergangenen Woche verlieh der Art Directors Club Global in New York seine begehrten Cubes und die deutschen Agenturen gehörten zu den Abräumern des 99. Jahrgangs.

  8. The Power of No! – Das Motto war Programm

    In diesem Jahr stand das Festival des Art Director Clubs von Deutschland (ADC) unter einem besonderen Motto: The Power of No! Dass das Motto in so vieler Hinsicht Programm werden würde, haben sich die Verantwortlichen im Vorwege nicht denken können. Denn das durch Corona eigentlich angesagte No! wurde mit Power ins World Wide Web verlegt.

  9. ADC-Festival 2020 findet nur online statt

    Kein ADC Festival? Niemals! Der Art Directors Club (ADC) verschiebt sein Festival von Kampgnagel in den digitalen Raum: Am 14. und 15. Mai werden sowohl der ADC-Kongress als auch die Vorstellung der erfolgreichsten Wettbewerbsarbeiten live auf Facebook übertragen

  10. Die ADC Night of Honour 2020: „In Quarantäne bilden wir die Super Agentur“

    Am Donnerstag ehrte der Art Directors Club für Deutschland (ADC) im Frankfurter Gesellschaftshaus Palmengarten Persönlichkeiten der Kreativ- und Kommunikationsbranche für ihr herausragendes Engagement. Im selben Rahmen verlieh der ADC außerdem zum zweiten Mal den Editorial Award ”Willy Fleckhaus Preis“.