1. Instagram

    Abmahnwelle auf Instagram sorgt für Panik: Kanzlei bittet wegen fehlender Impressen zur Kasse

    „Ich habe eine Unterlassungsklage per Mail erhalten (…) Macht mir sehr Angst“ – viele Influencer posten gerade panisch, dass sie aufgrund eines fehlenden Impressums abgemahnt werden. Doch wie ernst müssen Instagrammer diese Forderung nehmen? Oder ist alles doch nur ein Fake?

  2. Erste Abmahnung wegen Facebooks Share-Button: Wer teilt, macht sich haftbar

    Wer künftig bei Facebook Beiträge teilt, muss unter Umständen mit einer Abmahnung rechnen. Die Inhaberin einer Fahrschule soll über 1000 Euro zahlen, nachdem sie einen Bericht der Bild „geshared“ hatte. Der Fotograf erwirkte eine Abmahnung, weil er als Urheber nicht genannt wurde.

  3. Wegen Foto mit Hitlergruß: Jan Böhmermann entfacht Urheberrechts-Debatte neu

    Jan Böhmermann hat die komplizierte Urheberrechts-Debatte wiederbelebt: Anstoß war ein Tweet, in dem der Moderator seine Follower davor warnt, ein bestimmtes Foto zu verbreiten. Er sei dafür abgemahnt worden und habe 1000 Euro zahlen müssen. Es handelte sich um das berühmte Bild eines Jogginghosen-Trägers beim Hitlergruß aus dem Jahr 1992.

  4. „Temper Temper“ – Verwirrung um deutschlandweite Fake-Abmahnwelle

    Haben Sie am Montagmorgen auch eine vermeintliche Abmahnung erhalten, die Ihnen den illegalen Download des Musikalbums “Bullet For My Valentine – Temper Temper” vorwirft? Dann sind Sie nicht allein. Offenbar handelt es sich um eine zehntausendfache Abmahnwelle, die gerade Deutschland überrollt. Alles Fake, wie sich herausstellt.