1. Fast 10,5 Millionen sehen Journalisten-Mord im „Tatort“

    Eine Journalistin wird aus 200 Meter Entfernung vor ihrem Haus erschossen. Das Stuttgarter Duo Lannert und Bootz ermittelte in seinem 25. Fall. 29,2 Prozent des Gesamtpublikums sahen zu.

  2. Fast 10 Mio. sehen den Dresden-„Tatort“, grandiose Zahlen für Nürnberg-Bayern bei Sky

    Der siebte „Tatort“ mit dem Dresdner Team war der bisher zweiterfolgreichste: 9,67 Mio. Krimifans sahen ab 20.15 Uhr im Ersten zu, der Marktanteil lag bei grandiosen 27,7%. Immerhin 5,33 Mio. sahen parallel dazu „Ein Sommer in der Toskana“ im ZDF. Zuschauer im Vergleich zu 2018 verloren hat erneut die Formel 1 bei RTL, einen Teil davon an Sky, wo die Bundesliga noch bessere Quoten erzielte.

  3. Confed-Cup mit mehr Zuschauern als die „Tatort“-Wiederholung, Formel 1 knackt erneut die 5-Mio.-Marke

    Guter Termin für Familien: Dank der frühen Anstoßzeit um 17 Uhr konnten am Sonntag auch viele Kinder das Confederations-Cup-Match zwischen Deutschland und Kamerun sehen, in der zweiten Halbzeit waren es 390.000. Mit insgesamt 7,44 Mio. Fans gewann das Spiel den TV-Tag – auch vor dem „Tatort“, den um 20.15 Uhr 1 Mio. weniger einschalteten. Am Nachmittag überzeugte RTL mit der Formel 1: Erneut sahen mehr als 5 Mio. zu.

  4. Formel 1 vermasselt „Wickie“ und Sat.1 den Tagessieg

    Während die meisten anderen Sender traditionsgemäß am Feiertag auf Spielfilme setzten, stand der Pfingstsonntag bei RTL diesmal ganz im Zeichen der Formel 1. Während die „Wickie“-Fortsetzung bei Sat.1 eine unspektakuläre Premiere feierte, erwies sich „Sherlock“ im Ersten einmal mehr als Hit beim jungen Publikum.

  5. 11,16 Mio. sehen ersten WM-Test des deutschen Teams im Ersten

    Das WM-Fieber steigt: 11,16 Mio. Fans waren Zeuge des 2:2 gegen Kamerun am Sonntagabend. Nur fünf TV-Sendungen hatten im bisherigen Jahr mehr Zuschauer. Die Konkurrenz war in der Prime Time naturgemäß chancenlos, am besten lief es noch für den ZDF-Film „Fluss des Lebens“, den immerhin 5,15 Mio. Leute einschalteten.

  6. Nächstes Problem für Vox: „Detlef muss reisen“ floppt

    Bei Vox läuft derzeit wenig zusammen. Der Montag kriselt, neue Serien wie „Suits“ erfüllen nicht die Erwartungen und nun wird auch noch der Dienstag zum Problem: Die neue Reise-Doku „Detlef muss reisen“ lief nach sehr erfolgreichem Test im vergangenen Jahr nun miserabel an. 4,8% im jungen Publikum sind viel zu wenig.