1. Verantwortlicher der Meinungsseite tritt nach Kontroverse ab

    Ein Kommentar des Senators Tom Cotton in der New York Times hatte für heftigen Widerstand gesorgt. Nun gibt es personelle Konsequenzen

  2. "Wollen einen Markt für Bezahl-Journalismus schaffen": NYT-Herausgeber hält zehn Millionen Digital-Abonnenten für möglich

    Arthur Gregg Sulzberger ist erst seit Anfang des Jahres Herausgeber der New York Times. Im Interview mit CNN hat der 38-Jährige nun ausführlich über die Herausforderungen des digitalen Journalismus gesprochen und warum sich ein Paid Content-Markt im News-Sektor bilden muss – auch mit Hilfe von Netflix und Spotify. Außerdem hat er über sein Treffen mit Donald Trump gesprochen.

  3. New-York-Times-Herausgeber warnt: Donald Trumps Verbal-Angriffe gefährden Journalisten

    Mit seinen verbalen Angriffen auf Medienvertreter gefährdet US-Präsident Donald Trump nach Einschätzung des Herausgebers der New York Times die Sicherheit von Journalisten. Er habe Trump gewarnt, dass diese aufrührerische Rhetorik „zu einem Anstieg von Drohungen gegen Journalisten beiträgt und zur Gewalt führen wird“, teilte Herausgeber A. G. Sulzberger am Sonntag mit.