1. Lieber „Dr. House“ statt „Homeland“: RTL will neue internationale Serien entwickeln

    Die RTL Mediengruppe will neue Serien produzieren. In einer Kooperation mit dem französischen Partner TF1 und der Produktionsfirma NBC Universal (NBCU) sollen in den kommenden zwei Jahren drei neuartige Formate entstehen. In die Fußstapfen von Serienhypes wie „Homeland“ oder „House of Cards“ werden sie dabei wohl nicht treten.

  2. Die Entschuldigungs-Mail der Bunte-Chefin, der Krieg der Kolumnisten und ein stern für „Hubsie“

    Vergangene Woche hieß es Martenstein vs Niggemeier. Diese Woche in der Ultimate-Journo-Fighting Arena: Schupelius vs. Maroldt. Bunte-Chefin Patricia Riekel hat sich bei BamS-Chefin Marion Horn entschuldigt. Ex-Capital-Chef Brunowsky meckert über den Spiegel und ein besonderes Burda-Cover des stern – der MEEDIA-Wochenrückblick

  3. Von „Unfug“ bis „Überraschung“: Das sagen die Kritiker zu „Fifty Shades of Grey“

    Monatelang wurde die Premiere dieses Films sehnsüchtig erwartet. „50 Shades of Grey“ feierte auf der Berlinale endlich Deutschlandpremiere. Vom Erfolg des Buches und den hohen Erfolgserwartungen an die Verfilmung wollen Medien selbstverständlich etwas abhaben. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass nahezu jedes relevante Medium Kritiker in die Kinos geschickt hat. Die kommen zu teils sehr unterschiedlichen Urteilen.

  4. Wie Marken den „50 Shades of Grey“-Hype für ihre Zwecke nutzen

    Der Mega-Beststeller „50 Shades of Grey“ kommt in Kürze in die Kinos. In der Zwischenzeit versuchen etliche Marken, vom Hype um die Erotik-Trilogie zu profitieren – mehr schlecht als recht.

  5. „Mr. Grey empfängt sie jetzt“: Erster Trailer zu „50 Shades of Grey“ veröffentlicht

    Darauf haben viele Fans lange gewartet: Columbia Pictures hat am Donnerstag den ersten zweiminütigen Trailer zur Bestseller-Verfilmung von „50 Shades of Grey“ veröffentlicht.