Partner von:

Facebook führt offenbar Schwarze Listen über Gegner und Ex-Mitarbeiter

Medienberichten zufolge führt Facebook Listen mit Nutzern, die der Konzern als mögliche Gefahr für das eigene Unternehmen sieht. Laut Informationen des Senders CNBC nutzt Facebook dafür die eigenen Apps, beispielsweise werden Standorte der Betroffenen erfasst. Zu den erfassten Individuen auf der Liste zählen offenbar Nutzer, die Drohungen oder Beleidigungen gegen Facebook äußern. Zudem stünden Ex-Mitarbeiter auf den schwarzen Listen. Die meisten Personen auf der sogenannten “BOLO”-Liste wissen laut Angaben früherer Mitarbeiter nicht einmal, dass sie dort vermerkt sind.

Mehr aktuelle Nachrichten in der Newsline
Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia