Anzeige

Medien

  1. Vice Media und RTL Zwei bringen „Peep!“ zurück ins Fernsehen
    25 Jahre Erotik-TV

    Vice Media und RTL Zwei bringen „Peep!“ zurück ins Fernsehen

    Vice Media produziert für RTL Zwei die Jubiläumssendung „25 Jahre Peep!“ – und bringt am Montag, den 31. August 22.00 Uhr, das beliebte Erotik-Magazin zurück ins Fernsehen.

  2. Diversität ist mehr als ethnische Herkunft und Geschlecht
    Vielfalt in Redaktionen

    Diversität ist mehr als ethnische Herkunft und Geschlecht

    Im aktuellen „Stern“-Editorial wirbt Chefredakteurin Anna-Beeke Gretemeier um Mitarbeiter mit Migrationshintergrund. Das kann man machen – sofern die Maßnahme zu echter Vielfalt beiträgt.

  3. Corona-Krise drückt Ströer in die roten Zahlen
    Aktie gibt nach

    Corona-Krise drückt Ströer in die roten Zahlen

  4. Drei Millionen feiern mit Iris Berben Geburtstag
    TV-Quoten vom 12. August 2020

    Drei Millionen feiern mit Iris Berben Geburtstag

  5. RTL Group wagt weiter keine Prognose für 2020
    Halbjahres-Zahlen

    RTL Group wagt weiter keine Prognose für 2020

Anzeige

Neueste Artikel
  1. Medienmogul Sumner Redstone stirbt mit 97 Jahren
    Zum Tod des legendären Viacom- und CBS-Chairmans

    Medienmogul Sumner Redstone stirbt mit 97 Jahren

    Sumner Redstone ist tot. Redstone galt als Medientycoon der alten Schule, der im Laufe seines Lebens mit Viacom einen der größten Medienkonzerne der Welt schuf und 1999 spektakulär CBS übernahm. Das Konglomerat ViacomCBS wird inzwischen von seiner Tochter Shari Redstone kontrolliert

  2. RTL und ProSieben lassen Musikshows gegeneinander antreten
    "FameMaker" vs. "Big Performance"

    RTL und ProSieben lassen Musikshows gegeneinander antreten

    Nachdem RTL am Mittwochvormittag den Start der Musikshow „Big Performance“ angekündigt hatte, hat ProSieben nun nachgezogen: „FameMaker“ läuft ab 17. September mit gleich zwei Sendungen pro Woche.

  3. Frankfurt bringt sich als Europazentrale von Tiktok ins Gespräch
    Videoplattform

    Frankfurt bringt sich als Europazentrale von Tiktok ins Gespräch

    TikTok plant eine neue Europazentrale. London und Dublin stehen dabei hoch im Kurs. Nun zeigt auch ein deutscher Standort Interesse.

  4. „FAZ“ findet Partner für Immobilien-Projekt
    Im Frankfurter Gallusviertel

    „FAZ“ findet Partner für Immobilien-Projekt

    Die „“Frankfurter Allgemeine Zeitung“ gründet mit der Bietergemeinschaft Unternehmensgruppe Bauwens / Family Office Daniel Hopp ein Joint-Venture für Entwicklung des Quartiers „Hellerhöfe“ im Frankfurter Gallusviertel. Die „FAZ“ zieht 2022 von dort um ins Frankfurter Europaviertel.

  5. Der gefräßige Konzernkapitalismus ist das Monster unserer Zeit
    Bla, Blasberg

    Der gefräßige Konzernkapitalismus ist das Monster unserer Zeit

    Das Monster heißt: Konzernkapitalismus. Und ist zurecht in all unseren Verfassungen als ungewollt benannt. Es frisst. Auch Sie?

  6. „Die Kanzlei“ auch beim jungen Publikum stark
    TV-Quoten vom 11. August 2020

    „Die Kanzlei“ auch beim jungen Publikum stark

    Die ARD-Anwaltsserie holte sich am Dienstag insgesamt Platz 1 bei den Einschaltquoten und erzielte bei den 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von knapp zehn Prozent.

  7. Twitter lässt Nutzer bestimmen, wer auf Tweets antworten darf
    Neue Funktion "Conversation Settings"

    Twitter lässt Nutzer bestimmen, wer auf Tweets antworten darf

    Twitter stellt Nutzern ab sofort die neue Funktion “Conversation Settings” zur Verfügung. Damit können sie unerwünschte Antworten von Anfang an unterbunden werden und Nutzer können die Kommunikation zu ihren Tweets besser kontrollieren und moderieren.

  8. Blackfacing: Facebook verbannt Nikolaushelfer „Zwarte Piet“
    Neue Regeln gegen Rassismus

    Blackfacing: Facebook verbannt Nikolaushelfer „Zwarte Piet“

    „Blackface“ und Behauptungen über eine jüdische Kontrolle der Welt sollen bei Facebook künftig gelöscht werden. In den Niederlanden und Belgien soll die neue Regelung einen bereits umstrittenen Nikolaushelfer treffen.

  9. Facebook löscht Millionen Beiträge mit fragwürdigen Corona-Infos
    Kampf gegen Fake-News

    Facebook löscht Millionen Beiträge mit fragwürdigen Corona-Infos

    Facebook hat seit April mehr als sieben Millionen Beiträge mit Informationen zum Corona-Virus gelöscht, die dem Online-Netzwerk zufolge die Gesundheit von Menschen gefährden könnten. Rund 98 Millionen weniger gefährliche Inhalte mit zweifelhaften Informationen seien mit Warnhinweisen versehen worden, teilte der Konzern am Dienstag mit.

  10. Kamala Harris, der 1. FC Köln und eine Moschee, Fips Asmussen
    #trending Nummer 717 - Mittwoch, 12. August 2020

    Kamala Harris, der 1. FC Köln und eine Moschee, Fips Asmussen

    Guten Morgen! Ich finde es gut, dass viele Online-Shops bei großen Produkten mittlerweile darauf verzichten, die eigentliche Verpackung in einen weiteren neutralen Karton zu packen. So wird Müll gespart und man kommt in nette Situationen wie die, dass der Paketbote strahlend auf einen zukommt und sagt: „Ein Grill für Sie!“

Anzeige