Neueste Beiträge
  1. Journalismus und Aktivismus: „Das muss kein Widerspruch sein“
    Global Media Forum 2022

    Journalismus und Aktivismus: „Das muss kein Widerspruch sein“

    Auf dem Global Media Forum, veranstaltet von der Deutschen Welle, ging es in diesem Jahr auch um eine Grundsatzfrage: Gibt es noch eine rote Linie zwischen Journalismus und Aktivismus oder verschwimmt diese? Anna Biselli, Chefredakteurin von „netzpolitik.org“, und Politikwissenschaftler Prof. Christoph Bieber halten eine zwanghafte Trennung für falsch. Ein paar Grenzen sollten Redaktionen demnach trotzdem ziehen.

  2. „Correctiv“-Jugendredaktion „Salon5“ – die Bewegung aus Bottrop
    Ortsbesuch bei "Salon5"

    „Correctiv“-Jugendredaktion „Salon5“ – die Bewegung aus Bottrop

    „Salon5“ hat im Mai seinen zweiten Geburtstag gefeiert. Was wie eine trendige Bar klingt, ist die Jugendredaktion von “Correctiv”. Seit 2020 ist das Team um Redaktionsleiterin Hatice Kahraman mit einem Webradio auf Sendung, produziert Podcasts und Social-Media-Formate für eine junge Kernzielgruppe im Ruhrgebiet. Wer steckt hinter dem Projekt und was hat „Salon5“ vor? Ein Redaktionsbesuch in Bottrop.

  3. Weniger Interesse an News, aber mehr Zahlungsbereitschaft
    Reuters Digital News Report

    Weniger Interesse an News, aber mehr Zahlungsbereitschaft

    Viele deutsche Internetnutzer verlieren das Interesse an aktuellen Nachrichten im Netz, auch das Vertrauen in Online-Nachrichten geht zurück. Das sind Ergebnisse des Digital News Report 2022 des Reuters Institute. Ebenfalls auffällig: Der Anteil derjenigen, die Nachrichten aktiv vermeiden, ist im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Hoffnung für Redaktionen machen die Daten zur Zahlungsbereitschaft.

  4. Sky Ticket wird zu Wow
    Relaunch von Streamingdienst

    Sky Ticket wird zu Wow

    Sky relauncht seinen Streamingdienst und verzichtet dabei auf den eigenen Markennamen. Aus Sky Ticket wird in Deutschland ab sofort Wow. Mit einem umfangreichen Content-Angebot sollen vor allem Kunden angezogen werden, die sowohl Sport- als auch Fiction-Inhalte sehen wollen.

  5. „SZ“ wegen Selenskyj-Karikatur in der Kritik
    Antisemitische Darstellung?

    „SZ“ wegen Selenskyj-Karikatur in der Kritik

    Die „Süddeutsche Zeitung“ steht wegen einer Karikatur in der Kritik. Sie zeigt den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj als übergroße Darstellung auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Kritiker werfen der „SZ“ vor, antisemitische Ressentiments zu schüren. Die Zeitung erklärt sich via Twitter.

  6. Was sich für Journalisten bei der VG Wort jetzt ändert
    Angepasster Wahrnehmungsvertrag

    Was sich für Journalisten bei der VG Wort jetzt ändert

    Wahrnehmungsberechtigte der Verwertungsgesellschaft Wort (VG Wort) erhalten derzeit Post: Der Wahrnehmungsvertrag wird entsprechend zweier Mitgliederbeschlüsse aus 2021 angepasst. MEEDIA hat nachgefragt, was die Änderungen für Journalistinnen und Journalisten konkret bedeuten.

  7. Marcel Wontorra steuert operatives Geschäft von S Nation Media
    Christian Seiferts Sport-Streamingdienst

    Marcel Wontorra steuert operatives Geschäft von S Nation Media

    S Nation Media, der von Ex-DFL-Geschäftsführer Christian Seifert und Axel Springer angekündigte Sport-Streamingdienst, bildet sein Management. Marcel Wontorra soll Chief Revenue & Operating Officer werden. Er soll sich unter anderem um Vertriebs- und Medienpartnerschaften kümmern.

  8. Krise des Lokaljournalismus: „Es ist nicht alleine das böse Internet“
    Henryk Balkow, freier Dozent und Publizist

    Krise des Lokaljournalismus: „Es ist nicht alleine das böse Internet“

    Der Lokaljournalismus muss Experimente wagen, um zu überleben, meint der freie Dozent und Publizist Henryk Balkow. Unter der Krise des Lokalen litten nicht nur die Medienschaffenden, sondern auch die Qualität der Produkte. Welche Perspektiven er für Lokaljournalismus sieht, erzählt er im MEEDIA-Interview.

  9. So reagieren Presse- und Digitalverbände auf die EU-Regulierungspläne
    Digital Markets Act

    So reagieren Presse- und Digitalverbände auf die EU-Regulierungspläne

    Die EU hat sich auf ein Gesetz über digitale Märkte geeinigt, das die Marktmacht der Internetriesen einhegen und für faireren Wettbewerb sorgen soll. Presse- und Digitalverbände begrüßen die angekündigte schärfere Regulierung der Plattformen, bemängeln aber auch Schwächen der Einigung.

  10. Diese neuen Formate liefern News auf Ukrainisch
    RTL, "KSTA" und Co.

    Diese neuen Formate liefern News auf Ukrainisch

    Immer mehr Medien leisten einen Beitrag zur Information der flüchtenden ukrainischen Bevölkerung. Neue News-Angebote in sämtlichen Formaten und Ausspielwegen sollen Ankommende über das Leben in Deutschland informieren oder glaubwürdige Informationen aus der Heimat bereitstellen. Eine Auswahl.