Neueste Beiträge
  1. Wie ein seltener Nachfalter die Neubaupläne von G+J verzögern könnte
    Nachtkerzenschwärmer gesichtet!

    Wie ein seltener Nachfalter die Neubaupläne von G+J verzögern könnte

    Der geplante Umzug des Hamburger Magazinhauses Gruner + Jahr vom Baumwall in die Hafencity könnte sich verzögern. Auf dem geplanten Bauplatz wurde eine seltene Falterart entdeckt. Auch eine „Spiegel“-Journalistin setzt sich für die bedrohte Tierart ein.

  2. So will die „Bild“ im Wahljahr im linearen TV angreifen
    Bewegung im TV-Markt

    So will die „Bild“ im Wahljahr im linearen TV angreifen

    Diverse Medienmarken schlagen vor den Bundestagswahlen neue Pfade ein, um sich im hart umkämpften Fernsehgeschäft mehr Marktmacht zu sichern. Nun will auch „Bild“ ins TV-Geschäft einsteigen. Eine Analyse.

  3. Warum „Bild“-Chef Julian Reichelt bei seinen Fernsehplänen mehr einfallen muss
    "Bild"-TV

    Warum „Bild“-Chef Julian Reichelt bei seinen Fernsehplänen mehr einfallen muss

    Der Start von „Bild“ als Fernsehsender im Wahljahr ist geschickt gewählt. Chefredakteur Julian Reichelt muss sich aber in der Programmstruktur viel breiter aufstellen, um im hart umkämpften Fernsehgeschäft Fuß zu fassen, findet MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski.

  4. Betriebsrat von Gruner + Jahr stemmt sich gegen mögliche Fusion mit RTL buttlar
    Ärger um Umbau

    Betriebsrat von Gruner + Jahr stemmt sich gegen mögliche Fusion mit RTL

    Eine mögliche Verschmelzung des Zeitschriftenhauses Gruner + Jahr und dem TV-Konzern RTL stößt auf Widerstand. Der Gesamtbetriebsrat des Hamburger Verlagshauses spricht sich dagegen aus, dass G+J seine Eigenständigkeit verliert.

  5. „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt legt sich mit dem „Spiegel“ an
    Abmahnung

    „Bild“-Chefredakteur Julian Reichelt legt sich mit dem „Spiegel“ an

    Julian Reichelt geht juristisch gegen den „Spiegel“ vor. Der „Bild“-Chefredakteur hat ein presserechtliches Verfahren gegen den Bericht „Vögeln, fördern, feuern“ eingeleitet. Das Nachrichtenmagazin wehrt sich und hält die Abmahnung für „unbegründet.“

  6. Das sagen die Mediaplaner zum neuen Erscheinungstag der „FAS“
    Strategiewechsel

    Das sagen die Mediaplaner zum neuen Erscheinungstag der „FAS“

    Angriff am Samstag: Die „FAS“ erscheint demnächst am selben Tag wie die „FAZ“. Kommt es zur Kannibalisierung beider Titel? Oder hat die Strategie Potenzial? Das sagen Mediaagenturen zur Maßnahme.

  7. Mitarbeiter von Gruner + Jahr und RTL rücken zusammen
    Ein Vermarktungsteam seit 1. April

    Mitarbeiter von Gruner + Jahr und RTL rücken zusammen

    Die Zusammenarbeit des TV-Senders RTL und des Hamburger Magazinhauses Gruner + Jahr schreitet voran. Zum 1. April wurden die Mitarbeiter beider Vermarktungseinheiten vom gemeinsamen Werbebündnis Ad Alliance übernommen.

  8. Neuer G+J-Chef Stephan Schäfer muss viele offene Fragen klären
    Nach Wechsel an der Spitze

    Neuer G+J-Chef Stephan Schäfer muss viele offene Fragen klären

    Der Ausstieg von Julia Jäkel als CEO bei Gruner + Jahr kam überraschend. RTL-Inhaltechef Stephan Schäfer muss als neuer Chef beim Hamburger Magazinhaus jetzt rasch viele offene Punkte klären.

  9. Warum der Rückzug von G+J-Chefin Julia Jäkel konsequent ist
    Ende einer Ära

    Warum der Rückzug von G+J-Chefin Julia Jäkel konsequent ist

    Der Abgang von Julia Jäkel zeigt, dass Gruner + Jahr als eigenständiges Zeitschriftenhaus bei Bertelsmann keine Chance mehr hat. Mit Stephan Schäfer an der Spitze wird der Verlag zum Anhängsel beim TV-Konzern RTL. Jäkels Rückzug ist daher konsequent, meint MEEDIA-Redakteur Gregory Lipinski.

  10. Julia Jäkel verlässt Gruner + Jahr und Bertelsmann
    Stephan Schäfer übernimmt

    Julia Jäkel verlässt Gruner + Jahr und Bertelsmann

    Julia Jäkel verlässt das Hamburger Zeitschriftenhaus Gruner + Jahr. Sie gibt die Führung des Verlagshauses an Inhalte-Chef Stephan Schäfer ab. Jäkel geht auch aus dem Group Management Committee von Bertelsmann.