Neueste Beiträge
  1. Diskriminierung wegen Geschlecht an Spitze der Beschwerden über Werbung
    Beschwerden im ersten Halbjahr

    Diskriminierung wegen Geschlecht an Spitze der Beschwerden über Werbung

    Geschlechterdiskriminierende Werbung ist der häufigste Grund für Beschwerdefälle beim Deutschen Werberat. Dazu zählt auch sexistische Werbung.

  2. Verfassungsgericht setzt höheren Rundfunkbeitrag durch– Kritik an Sachsen-Anhalt
    Finanzierung von ARD und ZDF

    Verfassungsgericht setzt höheren Rundfunkbeitrag durch– Kritik an Sachsen-Anhalt

    Das Bundesverfassungsgericht hat die von Sachsen-Anhalt blockierte Erhöhung des Rundfunkbeitrags vorläufig in Kraft gesetzt. Das Bundesland habe die im Grundgesetz gesicherte Rundfunkfreiheit verletzt, weil es dem vereinbarten Staatsvertrag nicht zugestimmt habe, entschied das Karlsruher Gericht nach Angaben vom Donnerstag.

  3. Dieter Bohlen: „Ihr seht mich wieder im Fernsehen“
    Instagram-Ankündigung

    Dieter Bohlen: „Ihr seht mich wieder im Fernsehen“

    Ex-RTL-Gesicht Dieter Bohlen wirkt in einem neuen Video etwas kleinlaut: „Ich will nicht einfach jetzt wieder in die Castingshow, da wieder irgendwelche Sänger bewerten.“ Sein Comeback brauche deswegen noch etwas Zeit. Er wolle aber auf jeden Fall zurück ins TV.

  4. Rundfunkbeitrag: Karlsruhe urteilt über Beschwerde von ARD, ZDF und Deutschlandradio
    Nach Blockade durch Sachsen-Anhalt

    Rundfunkbeitrag: Karlsruhe urteilt über Beschwerde von ARD, ZDF und Deutschlandradio

    Das Bundesverfassungsgericht will am Donnerstag seine Entscheidung zu Beschwerden von ARD, ZDF und Deutschlandradio gegen die Blockade der Erhöhung des Rundfunkbeitrags durch Sachsen-Anhalt veröffentlichen. Das kündigte das Gericht in Karlsruhe auf seiner Internetseite an.

  5. Mai Thi Nguyen-Kim und Markus Lanz sind „Journalisten des Jahres“
    Preisverleihung

    Mai Thi Nguyen-Kim und Markus Lanz sind „Journalisten des Jahres“

    Die Wissenschaftsjournalistin Mai Thi Nguyen-Kim (33) ist für ihre Berichterstattung zur Corona-Pandemie jetzt auch noch als „Journalistin des Jahres“ geehrt worden. Sie hatte für ihre Arbeit bereits den Grimme- und den Nannen-Preis erhalten. Weitere Auszeichnungen gingen u.a. an Markus Lanz und Bascha Mika.

  6. YouTube sperrt Sky News Australia wegen Corona-Berichterstattung
    "Anschlag auf die Gedankenfreiheit"

    YouTube sperrt Sky News Australia wegen Corona-Berichterstattung

    YouTube hat den Sender Sky News Australia wegen dessen Corona-Berichterstattung für eine Woche gesperrt. Eine YouTube-Sprecherin bestätigte am Sonntag den Vorwurf an den Sender, falsch über die Pandemie informiert zu haben. Man habe klare und gesicherte Grundsätze, um die Verbreitung von Covid-19-Fehlinformationen zu verhindern, hieß es in einer Stellungnahme.

  7. „Black Widow“-Darstellerin Scarlett Johansson verklagt Disney
    Wegen zeitgleicher Veröffentlichung auf Disney+

    „Black Widow“-Darstellerin Scarlett Johansson verklagt Disney

    Eine Superheldin zieht gegen einen Unterhaltungsriesen ins Feld: Scarlett Johansson hat im Streit um den Kinofilm „Black Widow“ den US-Konzern Disney verklagt. Alles deutet auf einen hitzigen Kampf hin.

  8. Shopping-Boom bei Amazon lässt nach
    Nach Rekorderlösen in Corona-Krise

    Shopping-Boom bei Amazon lässt nach

    Der weltgrößte Online-Händler Amazon rechnet nach Rekorderlösen in der Corona-Krise mit einem Abflauen des Shopping-Booms im Internet. Der Konzern stieß Anleger am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit einer überraschend verhaltenen Prognose für das laufende Vierteljahr vor den Kopf.

  9. Facebook muss Nutzer vorab über Sperr-Absicht informieren
    BGH hat entschieden

    Facebook muss Nutzer vorab über Sperr-Absicht informieren

    Für Facebook wird es nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs aufwendiger, Nutzer wegen Verstößen gegen Regeln des Online-Netzwerks zu sperren. Die Betroffenen sind zwingend vor einer drohenden Sperrung zu informieren und müssen die Möglichkeit bekommen, sich zu erklären.

  10. Facebook verdoppelt Gewinn – und warnt vor Gegenwind
    Bilanz für Geschäftsjahr 2020

    Facebook verdoppelt Gewinn – und warnt vor Gegenwind

    Facebook hat im vergangenen Quartal massiv davon profitiert, dass Werbeausgaben immer mehr ins Internet gehen. Der Umsatz des weltgrößten Online-Netzwerks sprang im Jahresvergleich um 56 Prozent auf gut 29 Milliarden Dollar (24,5 Milliarden Euro) hoch. Der Gewinn war mit 10,4 Milliarden Dollar doppelt so hoch wie vor einem Jahr.