Neueste Beiträge
  1. Wie politisch muss ein Genuss-Magazin heute sein, Deborah Gottlieb?
    "Feinschmecker"-Chefredakteurin

    Wie politisch muss ein Genuss-Magazin heute sein, Deborah Gottlieb?

    Genuss ist zum Politikum geworden. Müssen dann auch Genuss-Magazine politisch werden? Und wie schafft man es als Redaktion, über Wein, Food und Reisen zu schreiben, wenn das Schöne vielfach verboten ist? Deborah Gottlieb, Chefredakteurin des „Der Feinschmecker“, im großen MEEDIA-Interview.

  2. Annalena Baerbock im ProSieben-Interview: Solide Nummer mit Luft nach oben
    ProSieben wird politisch

    Annalena Baerbock im ProSieben-Interview: Solide Nummer mit Luft nach oben

    Wenig überraschend, schicken die Grünen Annalena Baerbock ins Rennen um das Kanzleramt. Ihr erstes Interview als Kanzlerkandidatin gab die 40-Jährige am Montagabend exklusiv ProSieben. Kann der Entertainment-Sender auch Politik?

  3. Pläne zur „Super League“: Es geht vor allem um die Vermarktung der TV-Rechte
    Auswirkungen auf das Sportbusiness

    Pläne zur „Super League“: Es geht vor allem um die Vermarktung der TV-Rechte

    Zwölf europäische Spitzenclubs aus drei Ländern haben angekündigt, eine neue Superliga für den europäischen Fußball gründen zu wollen. Das hat auch auf die Vergabe von TV-Rechten massive Auswirkungen.

  4. „Corona ist die größte Zäsur seit 30 Jahren“
    Mathias Bernhardt von Nielsen Sports

    „Corona ist die größte Zäsur seit 30 Jahren“

    Welche Vor- und Nachteile hat ein Engagement als Sportsponsor? Und haben Black Lives Matter und anderes die Vereine sensibilisiert – oder gar verängstigt? Mathias Bernhardt, Managing Director DACH des Forschungs- und Beratungsunternehmens Nielsen Sports, über alte Gewissheiten und neue Perspektiven im Sportmarketing.

  5. Österreich verhandelt über die Zukunft der ältesten Tageszeitung der Welt
    "Wiener Zeitung":

    Österreich verhandelt über die Zukunft der ältesten Tageszeitung der Welt

    Die „Wiener Zeitung“ ist die älteste Tageszeitung der Welt. Ihre Vergangenheit ist lang, ihre Zukunft derzeit offen. Denn das Blatt, das der Republik Österreich gehört, verliert eine seiner wichtigsten Einnahmequellen.

  6. SWMH mit miserabler Bilanz für 2019
    Operatives Ergebnis halbiert

    SWMH mit miserabler Bilanz für 2019

    Die Südwestdeutsche Medienholding (SWMH) verzeichnete für das Geschäftsjahr 2019 eine schlechte Bilanz, wie sich im „Bundesanzeiger“ nachlesen lässt. Das Ergebnis lag „deutlich unterhalb der Planungen“.

  7. Esra Karakaya und Phenix Kühnert widersprechen Jan Fleischhauer
    Nach Aus von "Die falschen Fragen"

    Esra Karakaya und Phenix Kühnert widersprechen Jan Fleischhauer

    In seiner jüngsten „Focus“-Kolumne schreibt Jan Fleischhauer über das Scheitern seines Podcast-Experiments „Die falschen Fragen“. Grund laut Fleischhauer: Seine Gesprächspartnerinnen hätten als Reaktion auf zu viel Druck aus der eigenen Community das Handtuch geworfen. Esra Karakaya und Phenix Kühnert widersprechen.

  8. Hass im Kommentarbereich – und wie Medien versuchen, dem Herr zu werden
    „Instagram Kokser“ und „verlogene Schweine“

    Hass im Kommentarbereich – und wie Medien versuchen, dem Herr zu werden

    Die „Schwäbische Zeitung“ hat ihren Online-Kommentarbereich geschlossen. Der Grund: verbale Ausfälle am laufenden Band – aber zu wenig Personal. Community-Management ist ein Kraftakt, zeigt sich dagegen bei der „Welt“. Und „Focus Online“ will nicht, dass noch mehr Leser zu Alternativmedien abwandern – und lässt jeden kommentieren.

  9. „Glamour“-Führungsduo: „Wir sind komplett frei bei dem, was wir tun“
    Margit Färber und Georg Wittmann

    „Glamour“-Führungsduo: „Wir sind komplett frei bei dem, was wir tun“

    Im MEEDIA-Interview sprechen Margit Färber, Executive Business Director „Glamour“, und Georg Wittmann, Chief Creative Director „Glamour“, über das Erfolgsmodell Shopping Week, die neue Europachefin und die Frage, welche Gestaltungskraft sie überhaupt noch haben.

  10. Elon Musk und das ZDF: Wenn Tesla-Fans zum Angriff blasen
    Kritik an Gigafactory in Brandenburg

    Elon Musk und das ZDF: Wenn Tesla-Fans zum Angriff blasen

    Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter gegen das ZDF geschossen. Der Grund: Eine „Frontal 21“-Dokumentation setzte sich kritisch mit dem Bau der Gigafactory in Brandenburg auseinander. Was dann folgte, sagt viel über Musk aus – aber auch über seine Fans.