Anzeige

Video Daily - die tägliche TV+Streaming-Analyse

Weniger als 10 Millionen sehen Deutschlands WM-Niederlage im Ersten

Fußball-WM-Spiel Deutschland - Japan - Foto: Imago

Auch das erste WM-Spiel des deutschen Teams lockte deutlich weniger Fans vor die Fernseher als bei früheren Turnieren: Nur 9,23 Millionen sahen am Mittwochnachmittag zu. Ab 20 Uhr waren es erneut weniger als 5 Millionen, immerhin reichte das Belgien-Kanada aber für den Prime-Time-Sieg.

Anzeige

Lineares TV:

9,23 Millionen Fans sind eine Zahl, die für deutsche Spiele bei Fußball-Weltmeisterschaften extrem ungewöhnlich ist. Zum Vergleich: Die drei Vorrundenspiele bei der WM 2018 sahen noch 25,97 Millionen, 27,48 Millionen und 25,43 Millionen Fans. Ein Vergleich mit damals hinkt zwar etwas, weil das Spiel gegen Japan am Dienstag bereits um 14 Uhr – und das an einem Werktag – angepfiffen wurde, allerdings fand das entscheidende Match gegen Südkorea bei der WM 2018 auch schon um 16 Uhr statt – ebenfalls an einem Mittwoch.

Es ist also definitiv nicht mehr wegzudiskutieren: Die Fußball-WM 2022 lockt so wenige Menschen vor die Fernseher wie wohl noch nie, das Turnier in Katar interessiert sehr viele, die früher durchaus eingeschaltet hatten, wenig bis gar nicht. Sollte es am Sonntagabend keinen Sieg des DFB-Teams gegen Spanien geben und die Mannschaft damit ausscheiden, wird sich daran auch nichts mehr ändern. Bei der FIFA sollten nun endgültig Alarmglocken schrillen, denn wenn die Zuschauerzahlen auch in anderen Fußballnationen so schrumpfen sollten, geht es um viel Geld bei den kommenden TV-Rechte-Verhandlungen.

Die anderen WM-Spiele kamen am Mittwoch auf gewohnt niedrige Zuschauerzahlen: Marokko und Kroatien sahen um 11 Uhr im Ersten nur 1,32 Millionen zu (Marktanteil: 20,0 Prozent), Spanien und Costa Rica um 17 Uhr 3,89 Millionen (21,9 Prozent), Belgien und Kanada um 20 Uhr 4,33 Millionen (16,8 Prozent). Immerhin: Für den Prime-Time-Sieg reichte diese für WM-Verhältnisse sehr überschaubare Zahl, denn der stärkste Konkurrent, ZDF-Film „Der Spalter“, erreichte ab 20.15 Uhr 3,49 Millionen Menschen und 13,4 Prozent.

Bei den Privatsendern setzte sich um 20.15 Uhr „Mario Barth deckt auf“ durch: Die RTL-Show erreichte immerhin 2,13 Millionen Leute und 8,4 Prozent. Vor die weiteren Privaten schob sich noch der ZDFneo-Krimi „Wilsberg“ mit 1,48 Millionen und 5,7 Prozent, die Privaten verfehlten abgesehen von RTL hingegen allesamt um 20.15 Uhr die Mio.-Marke. So kam Sat.1 mit „Reingelegt – Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit“ nur auf 0,84 Millionen und 3,3 Prozent, mit „Promi Big Brother“ ab 22.15 Uhr auf bessere 1,19 Millionen und 8,6 Prozent. Zu den großen Flops des Abends gehörte „Jenke. Crime.“ bei ProSieben: Nur 0,48 Millionen sahen zu – 1,9 Prozent.

Video Daily – TV: Top 25 Zuschauer ab 3 Jahre / 23. November

Platz Sender Titel Startzeit Dauer Sehb. (Mio.) MA (%)
1 Das Erste Fußball-WM 2022: Deutschland – Japan 13:59:18 1:46:45 9,230 59,7
2 ZDF SOKO Wismar 18:02:39 0:43:52 4,649 23,6
3 ZDF heute 18:59:48 0:19:38 4,462 20,1
4 Das Erste Fußball-WM 2022: Belgien – Kanada 19:58:25 1:45:27 4,333 16,8
5 Das Erste Tagesschau 20:52:12 0:07:20 3,988 15,2
6 Das Erste Tagesschau 16:34:13 0:09:03 3,921 28,9
7 Das Erste Fußball-WM 2022: Spanien – Costa Rica 16:58:13 1:46:14 3,890 21,9
8 ZDF Der Spalter 20:16:06 1:25:39 3,492 13,4
9 Das Erste Fußball-WM 2022: Studio 13:08:34 3:39:42 3,335 19,3
10 ZDF heute journal 21:42:36 0:29:17 3,305 13,9
11 ZDF Leute heute 17:44:46 0:12:08 3,204 18,7
12 ZDF Blutige Anfänger 19:27:07 0:42:40 3,041 12,3
13 RTL RTL aktuell 18:44:51 0:19:45 2,938 13,7
14 ZDF hallo deutschland 17:13:42 0:31:04 2,837 18,0
15 ZDF Die Rosenheim-Cops 16:13:11 0:42:57 2,663 19,2
16 ZDF heute 16:59:48 0:13:54 2,537 17,5
17 RTL Gute Zeiten, schlechte Zeiten 19:38:01 0:21:50 2,420 9,6
18 ZDF auslandsjournal 22:14:08 0:28:07 2,297 11,8
19 RTL Mario Barth deckt auf 20:14:57 1:26:22 2,133 8,4
20 ZDF heute – in Europa 15:58:06 0:13:58 1,996 13,1
21 RTL Alles was zählt 19:06:36 0:22:17 1,984 8,7
22 RTL Exclusiv – Das Star-Magazin 18:30:02 0:11:05 1,829 9,0
23 Das Erste Tagesschau 13:01:45 0:05:19 1,611 19,6
24 Das Erste Tagesthemen 22:50:39 0:35:35 1,568 10,8
25 RTL RTL Direkt 22:15:01 0:19:34 1,559 7,8
Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK

Bei den 14- bis 49-Jährigen schalteten 2,30 Millionen Leute das Deutschland-Japan-Spiel im Ersten ein – 62,7 Prozent. Auch hier blieb die Partie meilenweit unter den Zahlen aller WMs der vorigen Jahrzehnte. Marokko und Kroatien kamen vorher ab 11 Uhr auf 0,36 Millionen und 23,7 Prozent, Spanien und Costa Rica ab 17 Uhr auf 0,89 Millionen und 25,1 Prozent, Belgien und Kanada ab 20 Uhr auf 1,21 Millionen und 20,7 Prozent.

Stärkster Prime-Time-Konkurrent der WM war hier „Mario Barth deckt auf“ mit 0,69 Millionen und 11,8 Prozent. „Der Spalter“ erreichte im ZDF 0,42 Millionen (7,0 Prozent), die Vox-Serie „Bones“ mit ihren drei Prime-Time-Folgen 0,26 bis 0,32 Millionen (5,4 bis 6,3 Prozent), „Jenke. Crime“ bei ProSieben 0,30 Millionen (5,2 Prozent), „Die Schnäppchenhäuser Spezial“ bei RTL Zwei 0,27 Millionen (4,7 Prozent), „Aeon Flux“ bei Kabel Eins 0,25 Millionen (4,3 Prozent). Am Ende der großen acht Sender befand sich hier um 20.15 Uhr Sat.1 mit „Reingelegt – Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit“: 0,22 Millionen 14- bis 49-Jährige reichten hier nur für 3,9 Prozent. „Promi Big Brother“ erreichte danach mit 0,36 Millionen zumindest 11,5 Prozent.

Video Daily – TV: Top 25 Erwachsene 14 bis 49 Jahre / 23. November

Platz Sender Titel Startzeit Dauer Sehb. (Mio.) MA (%)
1 Das Erste Fußball-WM 2022: Deutschland – Japan 13:59:18 1:46:45 2,297 62,7
2 Das Erste Fußball-WM 2022: Belgien – Kanada 19:58:25 1:45:27 1,209 20,7
3 Das Erste Tagesschau 20:52:12 0:07:20 1,154 18,9
4 Das Erste Fußball-WM 2022: Spanien – Costa Rica 16:58:13 1:46:14 0,889 25,1
5 Das Erste Tagesschau 16:34:13 0:09:03 0,878 32,8
6 Das Erste Fußball-WM 2022: Studio 13:08:34 3:39:42 0,875 23,8
7 RTL Gute Zeiten, schlechte Zeiten 19:38:01 0:21:50 0,713 13,4
8 RTL Mario Barth deckt auf 20:14:57 1:26:22 0,689 11,8
9 RTL RTL aktuell 18:44:51 0:19:45 0,604 14,2
10 RTL RTL Direkt 22:15:01 0:19:34 0,458 10,0
11 RTL Exclusiv – Das Star-Magazin 18:30:02 0:11:05 0,437 10,8
12 Das Erste Tagesschau 13:01:45 0:05:19 0,427 23,6
13 ZDF Der Spalter 20:16:06 1:25:39 0,417 7,0
14 RTL Alles was zählt 19:06:36 0:22:17 0,414 9,3
15 ProSieben Galileo 19:05:09 0:50:05 0,413 8,8
16 ZDF heute journal 21:42:36 0:29:17 0,399 7,2
17 Das Erste Tagesthemen 22:50:39 0:35:35 0,387 11,8
18 Vox Das perfekte Dinner 19:01:38 0:56:58 0,379 8,0
19 ProSieben Die Simpsons 18:40:08 0:19:09 0,373 8,7
20 RTL Explosiv – Das Magazin 17:59:52 0:23:28 0,371 9,7
21 Sat.1 Promi Big Brother 22:17:41 1:39:46 0,365 11,5
22 Das Erste Fußball-WM 2022: Marokko – Kroatien 10:59:11 1:44:12 0,359 23,7
23 ProSieben Die Simpsons 18:13:07 0:20:11 0,344 8,6
24 ZDF heute 18:59:48 0:19:38 0,324 7,5
25 ZDF auslandsjournal 22:14:08 0:28:07 0,323 7,2
Quelle: AGF Videoforschung in Zusammenarbeit mit GfK

Netflix:

Seit Wochenbeginn tat sich nichts im täglichen Netflix-Serienranking. Die mysteriöse Schiffsreise von „1899“ hält sich weiterhin an der Spitze, gefolgt von den Fortsetzungen der Netflix-Hits „Élite“, „The Crown“ und „Manifest“. Bei bei den Filmen blieb am Mittwoch mit drei Weihnachtsfilmen in den Top 5 alles wie am Vortag.

Video Daily – Netflix: Top 10 Deutschland / 23. November 2023

Platz Vortag Serien
1 1 1899
2 2 Élite
3 3 The Crown
4 4 Manifest
5 5 Dead to Me
Filme
1 1 Schlummerland
2 2 Christmas with you
3 3 Weihnachten in Christmas Creek
4 4 Das Wunder
5 5 Falling for Christmas
Quelle: Netflix / abgerufen am 24. November 2022, 8 Uhr

Prime Video:

Ähnlich unspektakulär entwickelten sich die Prime-Video-Charts. Auf den ersten sieben Rängen gab es keine Veränderungen im Vergleich zum Dienstag. Hinter dem ersten Teil der „Harry Potter“-Reihe „Stein der Weisen“ rückte Teil 3 „Der Gefangene von Askaban“ auf – von Rang 10 auf Platz 8. Die Hochzeitskomödie „Der schlimmste Tag im Leben“ und die Krimi-Thriller-Serie „Reacher“ wichen um je einen Platz nach unten auf Rang 9 und 10 aus.

Video Daily – Prime Video: Top 10 Deutschland / 23. November 2022

Platz Vortag Programm Film/Serie
1 1 Die Discounter 2 Serie
2 2 Peripherie Serie
3 3 Der Herr der Ringe – Die Ringe der Macht Serie
4 4 Sachertorte Film
5 5 Harry Potter und der Stein der Weisen Film
6 6 The Little Things Film
7 7 The Devil’s Hour Serie
8 10 Harry Potter und der gefangene von Askaban Film
9 8 Der schlimmste Tag im Leben Film
10 9 Reacher Serie
Quelle: Amazon Prime Video / abgerufen am 24. November 2022, 8 Uhr

You Tube:

Das meistgesehene deutschsprachige YouTube-Video lieferte am Mittwoch der Kanal des Abenteurers Fritz Meinecke mit einer weiteren Folge der Survival-Show „7 vs. Wild“ und fast 3 Millionen Views. Das erste Deutschlandspiel in der WM gegen Japan erzielte auf YouTube hingegen nur 484.900 und landete dennoch auf dem zweiten Platz. Gleich dreimal landete der Trailer zur schwarzen Weihnachtskomödie „Violent Night“ in den Top 10 – auf den Rängen 3, 5 und 9. Die Anzahl der Interaktionen auf den jeweiligen Seiten lässt jedoch vermuten, dass die 254.400 bis 391.800 Views per Werbeschaltung gekauft wurden.

Video Daily – YouTube: Top 10 deutschsprachige Videos / 23. November 2022

Platz Channel Video Views*
1 Fritz Meinecke 7 vs. Wild: Panama – Krokodil am Lager | Folge 6 2.908.500
2 sportstudio fußball Deutschland – Japan Highlights | FIFA WM 2022 | sportstudio 484.900
3 Universal Pictures Germany Violent Night | Ab 1. Dezember im Kino 391.800
4 DAZN Länderspiele Fehlstart zum Auftakt! Asano & Doan bestrafen DFB-Elf spät: Deutschland – Japan 1:2 | WM 2022 | DAZN 365.900
5 Universal Pictures Germany Violent Night | Ab 1. Dezember im Kino 348.800
6 sportstudio fußball Spanien – Costa Rica Highlights | FIFA WM 2022 | sportstudio 332.800
7 DAZN Länderspiele Spanien deklassiert Costa Rica! Torres, Olmo & Co zaubern: Spanien – Costa Rica 7:0 | WM 2022 | DAZN 306.500
8 Die Crew GEISTERBAHN, AUTOMATEN & FREIER FALL!😂 Hamburger Dom | Teil 1/2 | MontanaBlack Stream Highlights 275.200
9 Universal Pictures Germany Violent Night | Ab 1. Dezember im Kino 254.400
10 phoenix Alice Weidel bei der Generaldebatte zum Bundeshaushalt 2023 am 23.11.22 240.500
Quelle: Jens Schröder & Active Value / Basis: Videos, die am 23. November 2022 veröffentlicht wurden / *Stand: 24. November 2022, 9 Uhr

Disney+, RTL+, Joyn, Instagram und Facebook:

In der deutschen Beliebtheitsskala von Disney+ landete die „Star Wars“-Serie „Andor“ dank einer neuen Folge an der Spitze der Top 10 und verdrängte „Grey’s Anatomy“ auf Platz 2. „Family Guy“ und „Modern Family“ behielten ihren dritten und vierten Platz vom Vortag. Der Zombie-Hit „The Walking Dead“ schaffte es, „Die Simpsons“ erstmals seit Tagen von Platz 5 aus den Top 5 zu kicken. Bei RTL+ rutscht „Temptation Island VIP“ wieder hinter die Daily-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“. „Alles was zählt“ hält sich auf Rang 3. Bei Joyn bleibt alles wie am Vortag: „Promi Big Brother“ führt vor „Hochzeit auf den ersten Blick“ und der“ Late-Night-Show von Promi Big Brother“ auf Platz 3.

Die wöchentlich erscheinenden Sky-Charts werden ganz neu vom Film „Uncharted“ angeführt. Der Actionfilm verdrängt die Serie „Babylon Berlin“ und den Abenteuerfilm „The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt“ auf die Plätze 2 und 3. Die „Gangs of London“ halten ihren vierten Platz. Neu auf Rang 5 steigt der Thriller „Poker Face“ ein.

Das meistgesehene deutschsprachige Instagram-Video kam am Mittwoch von der Wissenssendung „Quarks“ mit dem sehr aktuellen Thema „So eine große Rolle spielt der Zufall beim Tore schießen“ und 327.200 Abrufen. Platz 2 ging ebenfalls an den Kanal mit einem weiteren Erklärvideo „Darum müssen Kinder lügen lernen“ und 145.500 Views. Die Fernseh- und ehemalige Hörfunkmoderatorin Lola Weippert postete Urlaubsvideos mit ihrem Freund und erzielte 116.100 Abrufe. Auch bei Facebook lag das Thema Fußball vorn. Der „Anpfiff in Katar“ mit der Comicfigur Werner von der Satiresendung „Extra3“ wurde 614.900-mal abgerufen. Auf dem Kanal „KüsengsTV“ generierte das Video mit „Thomas Müller nach der Niederlage gegen Japan“ 398.800 Views. Der Beitrag „Hot Dog auf Französisch!“ von „Chefclub DE“ kam auf 337.600 Views.

Zu den Quellen unserer Daten-Analysen: Die TV-Quoten stammen von der AGF Videoforschung. Die Netflix-, Prime-Video-, Disney+-, RTL+, Joyn- sowie den wöchentlichen Sky-Charts entnehmen wir den offiziellen Angeboten der Streamingdienste. Hier ist anzumerken, dass nichts über die Methodik bekannt ist, die die Streamer für die Ermittlung ihrer Charts verwenden, es müssen also nicht die wirklich meistgesehenen Serien/Filme sein. Konkrete Zuschauerzahlen werden hier zudem nicht angegeben. Die Charts der meistgesehenen deutschsprachigen YouTube-Videos ermittelt MEEDIA-Autor Jens Schröder gemeinsam mit der Agentur Active Value, mit der er bereits die Social-Media-News-Charts 10000 Flies betreibt. Die Daten von Facebook und Instagram werden mit Hilfe des zu Facebook gehörenden Analyse-Tools Crowdtangle recherchiert.

Anzeige