Anzeige

Der aktuelle Nielsen-Werbetrend

Deutscher Werbemarkt im Oktober zweistellig im Minus

Die Zurückhaltung der Werbungtreibenden bei den Investitionen in Reklame verschärft sich. Im Oktober lag der Brutto-Werbeumsatz deutscher Werbeträger laut Nielsen 11,6 Prozent unter dem Vorjahr. Besonders stark im Minus: das Fernsehen.

Anzeige

3,694 Milliarden Euro wurden im Oktober laut der aktuellen Nielsen-Auswertung hierzulande brutto in Werbung investiert. Eine gigantische Summe, die allerdings 11,6 Prozent unter der aus dem Oktober 2021 liegt. Damals betrug der Brutto-Werbeumsatz noch 4,181 Milliarden Euro.

Spannenderweise litt im Oktober vor allem das erfolgsverwöhnte Fernsehen unter der Zurückhaltung der Werbungtreibenden. Hier betrug das Minus sogar 14,8 Prozent: Aus 2,258 Milliarden Euro wurden 1,923 Milliarden Euro. Ebenfalls zweistellig im Minus: Onlinewerbung mit 10,4 Prozent, Direct Mailings mit 12,1 Prozent und das vergleichsweise kleine Werbemedium Kino mit 18,6 Prozent. Vergleichsweise glimpflich kamen im Oktober – auch das sehr interessant – die Publikumszeitschriften davon – mit einem Minus von nur 1,2 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat.

Auf das Gesamtjahr gerechnet – also alle Monate von Januar bis einschließlich Oktober – liegt der deutsche Werbemarkt nun 3,1 Prozent unter den Zahlen aus 2021. Das Fernsehen verschlechterte sich auf einen Rückgang von 3,9 Prozent, Zeitungen liegen 3,6 Prozent unter dem Vorjahr und Direct Mailings sogar 10,5 Prozent. Über den Zahlen aus 2021 bleiben lediglich Ot-of-Home-Reklame, Radio und Kino.

Mediengruppe Oktober – in 1.000 € YTD – in 1.000 € Anteil in % YTD Vorjahr – in 1.000 € Veränd. Vorjahr kum in %
Gesamt 3.705.800 28.764.484 100,0 29.687.979 -3,1
Fernsehen 1.923.078 13.364.102 46,5 13.910.741 -3,9
Zeitungen 445.454 4.054.032 14,1 4.204.575 -3,6
Online* 408.616 3.577.876 12,4 3.675.520 -2,7
Publikumszeitschriften 256.133 2.273.160 7,9 2.310.267 -1,6
Out of Home* 257.502 2.070.527 7,2 2.014.993 2,8
Direct Mailings 213.462 1.834.719 6,4 2.050.731 -10,5
Radio 188.980 1.523.143 5,3 1.495.109 1,9
Kino 12.575 66.925 0,2 26 157,0
* Die Online/OOH-Werte sind als vorläufig zu betrachten und können sich aufgrund von Nachmeldungen rückwirkend ändern.
Nielsen bereinigter Werbetrend, Bruttowerbeaufwendungen Deutschland

Wie immer muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass es sich bei den Nielsen-Zahlen um Brutto-Umsätze handelt. Eventuelle Rabatte, Austauschgeschäfte und Eigenanzeigen werden in diesen Zahlen nicht als solche, sondern als komplett nach Preisliste bezahlte Werbung gewertet. Über tatsächliche Umsätze geben die Nielsen-Zahlen also keine Auskunft. Ein wichtiges Indiz für die Entwicklung der einzelnen Branchen und Segmente und den Werbedruck sind sie dennoch.

Anzeige