Anzeige

Geschäftsführer wird bisheriger Vorstand von U.S. Soccer

Jung von Matt Sports startet in den USA

Brian Remedi wird Geschäftsführer der neu gegründeten Firma Jung von Matt Sports Inc. - Foto: Jung von Matt Sports

Jung von Matt Sports verkündet den Geschäftsstart in den USA und gründet die Firma Jung von Matt Sports Inc. Die Agentur holt sich dafür den Vorstand der U.S. Soccer Federation, Brian Remedi, als Managing Director an Bord.

Anzeige

Brian Remedi wird der Geschäftsführer der neu gegründeten Jung von Matt Sports Inc. in den USA. Der gebürtige Amerikaner hat über 20 Jahre Erfahrung im Sportbusiness. Er war 12 Jahre lang beim nordamerikanischen Fußballverband U.S. Soccer Federation sowie drei Jahre bei International Sport and Leisure (ISL) und im Fifa Marketing tätig. Zuletzt war Remedi Chief Administrative Officer und Interim-CEO bei U.S. Soccer. Der gebürtige Amerikaner bringt Marketing-Expertise in den Bereichen Unternehmensentwicklung und Stakeholder Relations ebenso wie CSR, Fundraising und Nachhaltigkeit mit.

In seiner Zeit beim US-Fußballverband gewann das Frauenteam der USA zudem zwei Weltmeisterschaften und eine olympische Goldmedaille. Außerdem war Remedi Mitglied des Bewerbungsteams für die nächste Fifa Fußball-Weltmeisterschaft 2026, die in Kanada, Mexiko und den Vereinigten Staaten ausgetragen wird. Ab sofort wird er als Managing Director die Geschäftsführung der Jung von Matt Sports Inc. verantworten und an Robert Zitzmann, Geschäftsführer von Jung von Matt Sports und Partner bei Jung von Matt, berichten.

Weiterer Schritt zur Internationalisierung

„Die Reise in die USA ist der nächste Meilenstein unserer Internationalisierung. In Nordamerika starten wir nicht als lokaler Marktführer, sondern als europäischer Newcomer und Challenger. Das wird auch die kulturelle und kreative Weiterentwicklung unserer Agentur fördern“, so Zitzmann. „Gemeinsam mit Brian und unserem Team wollen wir in den nächsten Jahren das größte Abenteuer unserer Agenturgeschichte verwirklichen – und mit einem neuen Standbein in den USA die kreative Nummer Eins im internationalen Sportmarketing werden.“

Für den Markteintritt in die USA fokussiert sich Jung von Matt Sports neben Fußball vor allem auf Women’s Sports, E-Sports und Gaming sowie auf die Sportarten und Franchises NBA (National Basketball Association), NFL (National Football League), NHL (National Hockey League) und MLB (Major League Baseball). Die Hamburger Agentur will neben Geschäftsbeziehungen zu amerikanischen Sportrechtehaltern und Sponsoren auch ihre Handelsbrücke in den deutschen und europäischen Sportmarkt mit dem Geschäftsstart in den USA weiter ausbauen. Bislang betreut die Agentur das Europa-Geschäft der vier US-Marken Topps, Coca-Cola, Clif Bar und Company und Los Angeles Football Club.

ll

Anzeige